Kolumne - Neulich im Netz Viererkette: Der Trainer und die Königin


Herzliche Glückwünsche in die Hauptstadt der Ballbewegung. Mit besten Grüßen an Ottmar Hitzfeld, den nun doch nicht neuen Bundestrainer, der nun auch im Web Farbe bekennen muss.

Da nämlich hält er sich nach wie vor bedeckt und gibt sich als Advokat aus, der gern in groben Wollpullovern auf Wipfeln herumhängt. Unglaublich. Dabei hatte er immer so schöne Anzüge an als Trainer des FC Bayern. Die kann man doch noch benutzen: einfach auf links drehen und den das Vereinswappen haltenden Faden durchtrennen, schon sieht keiner mehr, dass das Sakko eigentlich dem großen Vorsitzenden Rummenigge gehört.

Ottmar und Trixi - was für eine Überraschung

Unbenommen des Anzugs kann Ottmar Hitzfeld von Glück sagen, dass er über beste Verbindungen in das niederländische Königshaus verfügt. Anders ist die unkomplizierte Freigabe durch Königin Beatrix nicht zu erklären. Wortwörtlich erklärte sie: "Im Prinzip bin ich dagegen." Worauf Gott als Franz-Josef Wagner sich prompt bedankte: "Ich als Ihr Mann würde Ihnen danken, einen Diamantring schenken und dann machen, was ich will." Ist er aber nicht, der Allmächtige, der nun wohl auch nicht Bundestrainer wird - aber nebenbei lüftete ein bislang gut gehütetes Geheimnis lüftete: der Trainer und die Königin, seit Jahren ein Paar.

Christoph – schon wieder raus aus dem Gespräch

Davon will Christoph Daum nichts wissen. Schon vor vier Jahren sollte er National-Christoph werden, stolperte dabei jedoch über eine Kokslinie. Nun kurzfristig im Gespräch und noch schneller wieder raus, konzentriert er sich auf die Suche nach neuen Mitarbeitern für den Außendienst. Schwerpunkt: "Durchführung von Verkaufs- und Schulungsaktionen sowie Präsentationen beim Kunden". Bewerber sollten "Vertriebserfahrung, bevorzugt in der Medizintechnik" sowie gute EDV-Kenntnisse mitbringen.

MV ist noch nicht im Web

Hier entsteht in Kürze eine Internetpräsenz von Gerhard Mayer-Vorfelder, heißt es bei Gerhard Mayer-Vorfelder online. Das Revier ist abgesteckt, Inhalte Fehlanzeige. Eine bewährte Taktik, die der gleichermaßen ehemalige wie seinerzeit umstrittene Finanzminister auch als Sonnenkönig des damals hochgradig verschuldeten VfB Stuttgart praktizierte.

Ein neues Zuhause im Web will sich auch der freiwillig zurückgetreten gewordene Bundestrainer einrichten. Zeit genug hat er ja jetzt.

<a class="link--external" href="mailto:stern@ha-net.de">Thomas Hirschbiegel</a> DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker