HOME

Kuriose Coverversion: Obama singt Daft Punks "Get Lucky"

Der Daft-Punk-Song "Get Lucky" ist ein riesiger Charterfolg und wurde im Netz bereits dutzendfach gecovert. Nun erobert eine Version das Netz, in der US-Präsident Obama den Song zum Besten gibt.

Der Song "Get Lucky" des französischen Musiker-Duos Daft Punk läuft im Radio rauf und runter und stürmte die Musikcharts auf der halben Welt. Kuriose Cover-Versionen des Hits ließen nicht lange auf sich warten: Mal wird der Song auf einem Klavier gespielt, mal im Stil der 30er Jahre neu interpretiert, in einer weiteren Version krähen Hühner den Nummer-eins-Hit. Nun erobert ein Clip das Netz, in dem niemand Geringeres als Barack Obama das Disco-Lied zum Besten gibt.

Dass der US-Präsident den Song nicht ganz freiwillig veröffentlicht haben dürfte, liegt auf der Hand. Stattdessen hat der Biochemie-Student Fadi Saleh, der den Youtube-Channel Baracksdubs betreut, aus zahlreichen Reden und Interviewschnipseln das Musikvideo in mühevoller Kleinarbeit zusammengeschnitten. Er machte bereits im vergangenen Jahr mit einer Obama-Version von Carly Rae Jepsens Superhit "Call Me Maybe" auf sich aufmerksam. Der Clip wurde mittlerweile fast 39 Millionen Mal aufgerufen.

Eine Übersicht weiterer "Get Lucky"-Parodien und Coverversionen finden Sie hier.

cf
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.