VG-Wort Pixel

"Sexy Beaches" in Florida Tourismusbehörde wirbt mit schlüpfrigem Musikvideo


So wirbt die Tourismusbehörde "Visit Florida" für Urlaub in dem sonnigen Bundesstaat. Der schlüpfrige Spot hat den Behördenchef Will Seccombe nun den Job gekostet. Denn wie aus dem geleakten Vertrag hervorgeht, bekam der Rapper "Pitbull" für sein vulgäres Musikvideo fast eine Million Dollar - Steuergeld, wohlgemerkt. Das wollten sich die Steuerzahler nicht bieten lassen und forderten Seccombes Rücktritt. Darunter sogar der Gouverneur von Florida, Rick Scott. Der neue Chef, Ken Lawson, hat versprochen, Steuergelder künftig verantwortungsvoller zu verwenden.
Mehr
Floridas Tourismusbehörde "Visit Florida" wirbt mit einem kontroversen Musikvideo für Urlaub in dem sonnigen Bundesstaat. Der schlüpfrige Spot kostete Behördenchef Will Seccombe nun allerdings den Job.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker