VG-Wort Pixel

Hype um das iPhone 5 Occupy Big Apple


Nur ein Telefon? Von wegen: Fans fiebern dem Start des iPhone 5 seit Tagen entgegen - und einige schlagen sich mit Campingstuhl und Wolldecke die Nächte vor dem New Yorker Apple Store um die Ohren.

Am Freitag erscheint das iPhone 5. Das hält besonders eifrige Fans nicht davon ab, sich bereits jetzt um die besten Plätze vor den Apple Stores zu drängeln: Zehn Menschen campen seit dem Wochenende vor dem Apple Store an der New Yorker Fifth Avenue, eine von ihnen ist das Model Jessica Mellow. Sie sei ein echter Profi im Schlange stehen, erzählte sie der IT-Seite "cnet.com". Bereits zum Verkaufsstart des Vorgänger-Handys iPhone 4S im vergangenen Oktober wartete sie mit anderen Fans vor dem Apple Store. Nun ist sie an zweiter Stelle hinter dem Programmierer Hazem Sayed. Dass die beiden seit Tagen die Blicke der Schaulustigen zu spüren bekommen, stört sie nicht: Sie dürften am Freitag das neue Apple-Handy sicher haben.

Doch der Preis ist hart: Ausgestattet mit Campingstuhl, Schlafsack, Schirm und Wechselsachen müssen sie sich noch vier Nächte um die Ohren schlagen. Doch wer am Freitag das iPhone 5 in den Händen halten will, dürfte keine andere Chance mehr haben. Online ist das Apple-Handy längst ausverkauft. Wer es derzeit in den USA im Netz bestellen will, muss sich auf Wartezeiten von zwei bis drei Wochen gefasst machen. Und das ist eindeutig zu lange für die bereits Anwesenden.

Neuer Verkaufsrekord für das iPhone

Der Ansturm auf das iPhone 5 ist riesig: Bei Apple war das Gerät nach wenigen Stunden ausverkauft. Innerhalb der ersten 24 Stunden wurde das iPhone 5 mehr als zwei Millionen Mal vorbestellt, das ist mehr als doppelt so viel als beim Vorgänger iPhone 4S. Auch die Server der Deutschen Telekom wurden am Freitag kurzzeitig in die Knie gezwungen.

Die Nachfrage sei höher als die derzeitigen Lagerbestände, teilte Apple am Montag mit. Zwar bekomme die Mehrheit der Kunden ihr iPhone 5 pünktlich zum Verkaufsstart am 21. September, doch viele müssten sich bis zum Oktober gedulden. "Die Reaktion der Kunden auf das iPhone 5 ist phänomenal", sagte Apples Marketing-Chef Philip Schiller.

Zumindest die Börse liebt das neue Apple-Handy schon jetzt: Die Apple-Aktie erreichte bereits am Freitag ein neues Rekordhoch und näherte sich zum New Yorker Handelsstart am Montag weiter der Marke von 700 Dollar. Damit hat Apple seinen Status als wertvollstes Unternehmen der Welt weiter ausgebaut.

Größeres Display, mehr Leistung

Das iPhone 5 wurde am 12. September von Apple-Chef Tim Cook vorgestellt. Neben einem größeren Vier-Zoll-Display hat das dünnere und leichtere Smartphone einen schnelleren Prozessor als sein Vorgänger und unterstützt das ultraschnelle mobile Internet LTE - hierzulande allerdings nur im Netz der Deutschen Telekom. Das Gerät erscheint in den Farben schwarz und weiß und wird ab 679 Euro ohne Vertrag verfügbar sein.

Nach Schätzungen von Analysten könnte Apple bis Ende des Monats sechs bis zehn Millionen Geräte des iPhone 5 verkaufen. Am 28. September kommt es in 22 weiteren Ländern auf den Markt. Das Vorgängermodell iPhone 4S wurde allein am ersten Wochenende nach seiner Markteinführung vier Millionen Mal verkauft.

cf/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker