HOME

Spam-Welle auf Facebook: Viel Ärger um die Kiwi-App - das steckt dahinter

Die Smartphone-App Kiwi gibt es bereits seit Monaten. Doch jetzt sorgt die App für einen kleinen Skandal, indem sie ungefragt an alle Facebook-Freunde der Nutzer eine Einladung verschickt.

Die Kiwi-App sorgt derzeit für viel Wirbel in sozialen Netzwerken

Die Kiwi-App sorgt derzeit für viel Wirbel in sozialen Netzwerken

Kennen Sie sich noch das Facebook-Spielchen Farmville, das vor ein paar Jahren riesige Erfolge feiert? Wenn ja, erinnern Sie sich sicherlich auch noch an das ständige Generve, das man in der Timeline von daddelnden Freunden ertragen musste - da wollte eine ehemalige Schulkameradin Hilfe beim Ernten und irgendein Kumpel aus dem Fußballverein war auf der Suche nach einer goldenen Blume. Und als das gerade überstanden schien, wurden die Timelines mit "Candy Crush"-Einladungen geflutet. Doch nun gibt es eine neue App, die in der Nerv-Skala in ganz neue Sphären vordringt: Kiwi.

Was ist Kiwi?

Kiwi ist eine App für Smartphones und Tablets, mit der Nutzer ihren Freunden oder anderen Kiwi-Usern Fragen stellen können. Auf Wunsch auch völlig anonym. Dafür muss man sich nur mit dem eigenen Facebook-Konto oder per E-Mail registrieren. Einmal angemeldet, kann man der Kiwi-Community mit Fragen wie "Wie ist das Wetter in Köln" oder "Wenn ihr euch ein Alter aussuchen dürftet, das ihr für immer haben würdet - welches wäre das?" auf den Zahn fühlen. Dank einer Ortungsfunktion kann man zudem sehen, welche Fragen in der näheren Umgebung gestellt wurden - etwa Tipps nach einem netten Café.

So weit, so belanglos. Am 24. Dezember wurde die App jedoch aktualisiert - und plötzlich wurde aus der netten Chat-App eine nervige Spam-Schleuder. Denn Kiwi verschickte ungefragt Einladungen an alle Facebook-Freunde der Nutzer mit der Bitte, die App zu installieren.

Einige Nutzer bekamen regelrecht eine Flut von Anfragen in ihrer Timeline zu sehen. Kein Wunder: Allein auf Android-Geräten wurde die App zwischen 10 und 50 Millionen Mal installiert, wie der Play Store verrät. Manch ein Kiwi-Nutzer entschuldigte sich gleich prompt via Facebook bei seinen Freunden. Andere waren rabiater und löschten die App samt Account.

"Finger weg!"

Im App Store hagelt es schlechte Kritiken: "Finger weg. Der eine Stern ist schon zuviel", schreibt einer in Apples Software-Laden. Ein anderer Nutzer bezeichnet Kiwi als "übelste Invite-Falle".

Der Hersteller hat sich bislang noch nicht zu dem Vorfall geäußert. Dementsprechend ist noch unklar, ob es sich nur um einen technischen Fehler oder ein absichtlich eingebautes Feature handelt. Der Ruf ist aber so oder so ruiniert.

Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.