HOME

Meitu: Große Augen und Glitzer: Alle sind heiß auf diese kitschige Selfie-App

Auf einmal ist Instagram voll mit großen Augen und ganz viel Glitzer. Schuld ist die App Meitu, die sogar zukünftige Präsidenten ganz niedlich werden lässt.

Meitu-Version von Donald Trump

Mit Meitu wird Donald Trump zur Prinzessin

Jetzt können Instagram und Snapchat einpacken: Mit Meitu wird selbst Donald Trump zum süßen Prinzen. Wer schon immer gerne seine Selfies mit Filtern verschönert hat, kommt um diese App kaum herum. Meitu entfernt Pickel, macht schlank - und baut Sie zur weinenden Meerjungfrau um. Selbst, wenn Sie eigentlich Bart tragen. So kitschig haben Sie sich noch nie gesehen.

Wer die App öffnet, kann seine Bilder je nach Motiv mit zahlreichen Filtern belegen. So weit, so bekannt. Neu ist, dass man sich selbst mit viel digitalem Puder, Kajal und Haut-Spachtelmasse hübscher machen, digital abnehmen und auch direkt im Bild herummalen und Glanzstellen setzen kann. Bequemer ist der Modus "Hand-Drawn". Hier verwandelt man sich mit wenigen Tippern zur großäugigen Prinzessin, Meerjungfrau oder Baroness, Schmetterlinge und Glitzereffekt inbegriffen. Einziger Wermutstropfen: Bilder von mehreren Personen werden nicht unterstützt.

Große Augen sind in China ein Muss

Dabei ist die kitischige Ästhetik eigentlich eindeutig fernöstlichen Schönheitsstandards geschuldet. Wer schon einmal ein Smartphone aus China in der Hand hatte, kennt ähnliche Features bereits. Die Selfie-Kameras der chinesischen Smartphone-Hersteller "verschönern" Bilder auf Wunsch ebenfalls, der Effekt fällt meist auch deutlich harmloser aus. Große Augen und eine praktisch texturlose Haut müssen aber sein. Was in China zum Standard-Selfie gehört, hat sich hier aber noch nicht durchsetzen können - bis jetzt.

Aktuell erobert Meitu die westliche Social-Media-Welt im Sturm, bei Instagram gehen unter dem Hashtag im Minutentakt neue Bilder ein. In der Heimat China hält der Meitu-Hype schon länger an, die App hat satte 52 Millionen aktive Nutzer am Tag. Im Dezember ging die gleichnamige Firma mit einem Wert von 5 Milliarden Euro an die Börse. Dass die kostenlose App nun plötzlich auch im Westen wie eine Bombe einschlägt, hat einen einfachen Grund: Sie ist seit einigen Tagen auch in Europa und den USA erhältlich, für Android-Smartphones und das iPhone.

Hier finden Sie einige witzige Kreationen aus dem Netz:

whOOPs my hands slipped [#meitu #thebeatles #georgeharrison #ringostarr #paulmccartney #johnlennon]

Ein von Francesca?Nadine (@franimetheawesome) gepostetes Foto am


#voldemort #youknowwho #darklord #harrypotter #meitu

Ein von Cat / Venus Sauvage (@sexy.ass.glazed.doughnut) gepostetes Foto am


No words... #meitu #beautimous

Ein von Librarian/Eccentric (@manofthestacks) gepostetes Foto am


#stevebuscemi #Meitu

Ein von Phreddiva (@phreddiva) gepostetes Foto am

mma
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.