Mobilfunk Handynutzer interessiert der Preis, nicht der Anbieter


Die Kundenbindung im Mobilfunk ist sehr gering: Eine Studie ergab, dass sich rund 75 Prozent der deutschen Mobilfunkkunden am Preis orientieren, nicht an der Marke der Mobilfunkfirma.

Die Kundenbindung im Mobilfunk ist sehr gering: Rund 75 Prozent der deutschen Mobilfunkkunden orientieren sich am Preis. Drei von vier Kunden würden sofort den Anbieter wechseln, wenn dieser ein günstigeres Angebot hätte. Das ist das Ergebnis einer vorgestellten Internet-Trendumfrage der Hamburger Mummert Consulting AG und dem Umfragespezialisten Inworks. Danach würden bei den Prepaid-Kunden sogar vier von fünf bei einem besseren Angebot den Anbieter wechseln.

Zu den derzeit populärsten Handy-Diensten gehören nach dem von Mummert Consulting und dem F.A.Z. Institut erstellten "Branchenkompass 2003" für 25,2 Prozent der Befragen ortsabhängige Dienste wie etwa lokale Restaurantführer. Der Studie zufolge würden 18,7 Prozent der Befragten gerne aktuelle Nachrichtendienste und 16,9 Prozent einen mobilen Internetzugang auf ihrem Handy nutzen. Unterhaltungsangebote wie Spiele schnitten mit 2,4 Prozent als am wenigsten attraktiv ab. An der Umfrage nahmen im Dezember 2003 insgesamt 978 Personen teil.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker