HOME

Messenger-Update: Neue Whatsapp-Funktion sagt E-Mails den Kampf an

Seit gut einem Jahr lassen sich per Whatsapp auch Dokumente unterschiedlichen Formats versenden. Das war offenbar nur der Anfang: Demnach sollen künftig sämtliche Dateitypen verschickt werden können. Ist dies das Ende der Email?

Whatsapp - Dateien - Dateiformate - PDF - Präsentation

Einer für alles? Der Messengerdienst Whatsapp baut seine Funktionen offenbar weiter aus

Bislang steht sie offenbar nur einigen Nutzern testweise zur Verfügung, doch schon bald könnte sie jedem Whatsapp-User den Alltag erleichtern: Wie das gewöhnlich gut informierte Portal "WABetaInfo"  berichtet, arbeitet der beliebte Messengerdienst aktuell an einer Funktion, die es erlaubt, sämtliche Datei-Formate via Smartphone zu verschicken. Whatsapp würde damit nicht nur noch vielseitiger, auch könnten E-Mails so künftig an Bedeutung verlieren.

Können schon jetzt und seit gut einem Jahr verschiedene Dokumente - darunter zum Beispiel Dateien im csv-, doc-, docx-, pdf-, ppt- oder txt-Format - versendet werden, kämen im Falle des Updates auch alle anderen Arten von Dateien hinzu, also auch Musikstücke, Apps oder Archive, heißt es.

Whatsapp setzt Obergrenze für Dateien fest

Zudem soll die Funktion ermöglichen, Bilder oder Videos in Originalgröße zu verschicken. Bisher wurden größere Dateien dieser Art vor dem Versenden stets komprimiert, was die Qualität aufseiten des Empfängers minderte.

Damit die Whatsapp-Server unter dem zu erwartenden Datenfluss nicht zusammenbrechen, setzen die Betreiber laut "WABetaInfo" allerdings eine Obergrenze fest: Demnach stehen iOS-Nutzern maximal 128 Megabyte zur Verfügung, User eines Android-Smartphones müssen sich dem Bericht zufolge mit 100 Megabyte begnügen. Wer mit Whatsapp-Web chattet, könne bis zu 64 Megabyte schwere Dateien verschicken, für Besitzer eines Windows-Phone gelte immerhin ein Limit von höchstens 104,86 Megabyte, schreibt das Portal.


Rollout möglicherweise schon in den nächsten Tagen

Auf Twitter berichteten bereits einige User, die Funktion bereits nutzen zu können. Wann Whatsapp das Update auch für alle anderen ausspielen wird, ist indes noch unklar. Einen offiziellen Termin für das Rollout nannten die Betreiber bislang nicht. Experten rechnen allerdings damit, dass es schon in den nächsten Tagen soweit sein könnte.

Ein Smartphone zeigt einen WhatsApp-Chat, in dem nur Emoticons hin und her versendet werden.



mod