HOME

Gut muss nicht teuer sein: Das sind die besten Smartphones unter 200 Euro

Wer früher ein schickes Smartphone mit guter Technik wollte, musste dafür auch ordentlich Geld auf den Tisch legen. Heute gibt es schon für weniger als 200 Euro tolle Geräte. Wir stellen sie Ihnen vor.

Huawei P9 Lite Test

Huawei P9 Lite - schickes Leichtgewicht

In unserem Test konnte das Huawei P9 Lite überzeugen. Es ist im Alltag meist schnell, Ruckler sind die Ausnahme. Das 5,2-Zoll-Display in FullHD ist scharf und hell, die Kamera für Schnappschüsse in Ordnung. Damals bemängelten wir noch den hohen Preis. Der liegt aktuell knapp unter 200 Euro - und geht damit völlig in Ordnung. 

werden immer teurer: 999 Euro verlangt Samsung für sein Note 8, für das kommende iPhone X werden in der teuersten Variante gar 1319 Euro fällig. Doch am anderen Ende des Marktes ist das Gegenteil der Fall: Noch nie waren so gute Smartphones für so wenig Geld zu bekommen. Waren letztes Jahr noch 300 Euro die Richtline für ein gutes Mittelklasse-Smartphone, ist die Marke mittlerweile gesunken. Bereits unter 200 Euro sind gute Geräte drin.

Zuviel darf man von denen aber nicht erwarten. Wer etwa eine Doppelkamera sucht, wird noch ein paar Euro drauflegen müssen. Frühere Premium-Features wie Fingerabdruckscanner sind mittlerweile aber selbst in den günstigeren Regionen Standard. In der Fotostrecke finden Sie unsere Preis-Leistungs-Highlights.

Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.