HOME

Voice over IP: Mit 032 ist Internet-Telefonie dabei

Für Telefonate über das Internet hat die Regulierungsbehörde eine eigene Vorwahl festgelegt: 032. Die Behörde will damit eine Rufnummern-Knappheit bei den bisher verwendeten Ortsvorwahlen verhindern.

Für Internet-Telefone (Voice over IP, VoIP) wird in Deutschland mit der 032 eine eigene Vorwahl geschaffen. Die Zuteilungsregeln würden am 24. November veröffentlicht, erste Vergaben sollen möglichst schon im Januar 2005 erfolgen, sagte Matthias Kurth, Chef der Regulierungsbehörde für Telekommunikation. Die Behörde will damit eine Rufnummern-Knappheit bei den Ortsvorwahlen verhindern. Da es bisher für die Internet-Telefonie keine eigene Vorwahl gab, nutzten Unternehmen bisher Rufnummern aus einigen wenigen Ortsnetzen.

Wenig Begeisterung

Anbieter von Internet-Telefonie reagierten zurückhaltend. "Die Zuteilung der 032 ist noch keine Lösung, es kommt auf die Ausgestaltung an", sagte Freenet-Chef Eckard Spoerr der dpa. "Wir glauben nicht, dass die 032 für Verbraucher vor Mitte kommenden Jahres verfügbar sein wird", sagte Sipgate-Geschäftsführer Tim Mois. Es bestehe zudem die Gefahr, dass das Anrufen dieser Vorwahl erheblich teurer sein werde als von Ortsnetz-Nummern.

Ortsvorwahlen weiterhin VoIP-fähig

Neben der neuen Vorwahl sollen auch Ortsvorwahlen weiter für Internet-Telefonie genutzt werden können, sagte Kurth. Dazu soll künftig der Wohn- oder Firmensitz ausschlaggebend sein. Die Behörde erwäge auch, die Hürde der Nummernzuteilung durch kleinere Nummernblöcke und die Vergabe an Dienste-Anbieter zu senken.

Entkoppeln oder nicht entkoppeln

Entscheidend sei neben der Schlüsselfunktion der Nummernvergabe und der Sicherstellung von Notruf-Funktionen auch die Entkopplung des Telefonanschlusses vom DSL-Anschluss. Damit könnten Internet-Telefonierer ihren herkömmlichen Telefonanschluss abbestellen. Die Regulierungsbehörde werde die Entkopplung sehr sorgfältig prüfen, kündigte Kurth an. Schon jetzt sei aber klar, dass die Infrastrukturkosten bei einer Entkopplung auf den DSL-Anschluss umgelegt werden müssen. Freenet-Chef Spoerr sagte, um die Internet- Telefonie zu einem Massenmarkt zu machen, sei die Entkopplung zwingend notwendig.

In Norwegen hat die Entkopplung der schnellen Datenzugänge vom herkömmlichen Telefonanschluss zu einem Boom der Internet-Telefonie geführt. In Deutschland werden bis zum Jahresende Schätzungen zufolge rund 200000 Privatkunden via Internet telefonieren. Notwendig sind dafür Breitbandanschlüsse wie DSL, von denen es derzeit in Deutschland 5,5 Millionen gibt. Die Deutsche Telekom hat dabei einen Marktanteil von etwa 90 Prozent. Im Geschäftskundensegment wird das Einsparpotenzial durch die Integration von Sprache und Daten in einem Netz auf 30 Prozent geschätzt.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.