HOME
Eine Frau schaut überrascht auf ihr Smartphone

Neuer Tarif "Funk"

Freenet wirbt mit unbegrenztem Internet – und kündigt Kunden, die zuviel surfen

Eine echte mobile Flatrate für 30 Euro - so bewirbt Freenet seinen neuartigen Tarif Funk. Doch bei einigen Kunden ist nun herbe Enttäuschung eingetreten: Ihnen wurde der Tarif wieder gekündigt – weil sie zuviel Datenvolumen verbraucht haben.

Von Malte Mansholt
Das mobile Nutzungsverhalten hat sich durch die größeren Datenvolumen verändert (Symbolbild)

Neuer Tarif Freenet Funk

Täglich kündigen und Surfen ohne Limit: Warum endlich Bewegung in den Mobilfunk-Markt kommt

Von Malte Mansholt
5G soll LTE ablösen

Auch Freenet stellt Eilantrag gegen 5G-Auktion

Wer sein Fernsehsignal über Antenne empfängt, muss von DVB-T auf DVB-T2 umstellen

Neuer Empfangsstandard

1,5 Millionen Deutsche empfangen bereits DVB-T2

Das Signal wird vom Smartphone auf den Fernseher übertragen

Start von Waipu.tv

Revolutioniert Freenet jetzt das deutsche Fernsehen?

Von Christoph Fröhlich

Millionenfacher E-Mail-Datenklau

Hier erfahren Sie, ob Ihr Passwort geknackt wurde

Verschlüsselung bei T-Online, GMX und Co.

Wie Sie Ihre E-Mails trotzdem lesen können

NSA-Spähaffäre

Deutsche E-Mail-Anbieter profitieren

Internetsperren

Stoppschild gegen Kinderpornos im Web

Insiderhandel

Hohe Geldstrafe für Ex-Freenet-Chef Spoerr

Telekom-Datenskandal

Alle haben meine Daten

Von Johannes Röhrig

Deutsche Telekom

Betrüger missbrauchen brisante Daten

Anklage

Freenet-Chef Spoerr muss vor Gericht

Hauptversammlung

Freenet-Vorstand gewinnt Machtkampf

Mobilfunkriese

Freenet kauft Debitel

Helmut Thoma

"Pay-TV ist in der Krise"

In die Röhre geschaut: Service und Beratung sind bei den meisten Anbietern miserabel

Internetprovider

Wo der Kunde kein König ist

Markenrechte

iPhones starten ohne Apple

Mobilcom/Freenet.de

Fast alle wollen die Fusion

Mobilcom

Heiße Phase im Fusionspoker

Mobilcom

Der Schatz von Büdelsdorf

Von Johannes Röhrig

Fusion

Mobilcom-Aktionäre sagen "Ja"

Fusion

"Aasgeier" trifft "Heuschrecke"

Handytarife

Billiger quatschen