HOME

Gericht muss entscheiden

5G: Eilantrag von Vodafone könnte Frequenzauktion verzögern

Es ist ein Zukunftsthema, das Deutschlands Industrie wettbewerbsfähig halten soll: Die Rede ist von 5G, der 5. Mobilfunkgeneration. Doch es knirscht gewaltig bei dem Thema. Wegen eines juristischen Streits ist unklar, wann es richtig losgehen kann mit 5G.

Nur geringes Vertrauen in Digital-Kompetenz der Regierung

Mobilfunkmast

Ultraschnelle Internet

Vier Mobilfunkfirmen gehen ins Rennen um die 5G-Frequenzen

5G-Antenne auf einem Testgelände

Vier Unternehmen bieten um Frequenzen für 5G-Mobilfunkstandard

Vodafone

Dank hoher Nachfrage

Vodafone-Geschäft zieht nach Kabel-Verträgen an

United Internet

Kampfansage an Platzhirsche

1&1 Drillisch will Netzbetreiber werden

Logos der Handy-Anbieter Telekom, Vodafone und O2-Mutter Telefonicá an Gebäudefronten Handyvertrag

Tipps und Stolperfallen

Handyvertrag: Darauf müssen Sie bei der Tarif-Suche achten

Von Malte Mansholt
Gar keinen Empfang hat man heutzutage selten - ohne LTE muss man aber öfter auskommen

Mobilfunk

Das deutsche LTE-Netz ist schlechter als Albaniens - das sagen die Provider dazu

Von Malte Mansholt
Mobilfunkmast

Deutschland bei Abdeckung mit LTE schlechter als europäische Nachbarn

Schlechter Empfang ist in Großstädten kaum noch ein Problem - auch nicht bei O2

Telekom, Vodafone, O2

"Connect" testet Mobilfunknetze - und in einer Disziplin patzen alle Anbieter

Von Malte Mansholt
Vor allem in den städtischen Hotspots hat O2 zugelegt

"Chip"-Netztest

Die Netze von Vodafone, Telekom und O2 im Test - und es gibt eine große Überraschung

Von Malte Mansholt

Zeitschrift "Connect"

Discounter-Netze im Test: Wie gut sind Alditalk, Congstar, Klarmobil, Tchibo und Co. wirklich?

Von Malte Mansholt
Ramsau am Dachstein
+++ Ticker +++

News des Tages

Deutscher stürzt beim Wandern in Österreich und stirbt

Als neuer Farbton ist ein schickes Kupfergold hinzugekommen.

Teure Smartphones

Preis-Schock beim iPhone - Vodafone kündigt Kunden mit Premium-Verträgen

Muss das Gespräch mit der Hotline seines Handy-Anbieters immer Kopfschmerzen bereiten? Diese Zeiten sind wohl endlich vorbei.

DISQ-Studie

23 Mobilfunk-Provider im Test - und die Telekom sieht keinen Stich

Von Malte Mansholt
Mercedes-Benz in der Causa Mesut Özil

Nach Sponsoren-Schelte

"Werden uns darüber hinaus nicht äußern": Mercedes lässt Zukunft mit Mesut Özil offen

Scheuer kündigt nach Mobilfunkgipfel "Ausbauoffensive" an

Scheuer kündigt nach Mobilfunkgipfel "Ausbauoffensive" an

Glasfaser-Kabel

Minister Scheuer trifft Netzbetreiber zum Mobilfunkgipfel

DSL-Test Connect Telekom Vodafone 1&1 O2

Connect-Test

DSL-Anbieter im "Connect"-Test: Vodafone verliert - und versucht sich rauszureden

Von Malte Mansholt
Viele O2-Kunden berichten nach wie vor von Netzproblemen

Mobilfunkanbieter

Das "leistungsfähigste Netz"? Das sagen O2-Kunden zu den Versprechen des Telefónica-Chefs

Von Daniel Bakir
Das Roaming-Aus hat für die Nutzer viele Vorteile gebracht.

EU-Ausland

Ein Jahr ohne Roaming-Gebühren - das hat sich für die Mobilfunkanbieter verändert

Die Apple Watch Series 3 mit LTE-Unterstützung

LTE-Unterstützung

Apple Watch: Vodafone beendet das Telekom-Monopol

Vodafone-Turm in Düsseldorf

Vodafone will Kabelnetzbetreiber Unitymedia übernehmen

Will die Bürger per App auf Funkloch-Jagd gehen lassen: Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU)

Mobilfunk

Eine App zum Melden von Funklöchern? Diese drei Links reichen, Herr Scheuer

Von Daniel Wüstenberg
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.