HOME

DSL-16000: Der Datenturbo für Jedermann

Schnell, schneller, DSL-16000: Das neue Breitband-Internet verspricht extrem hohe Verbindungsgeschwindigkeiten zu einem fairen Preis. Mehrere Telekommunikationsunternehmen bieten den Online-Beschleuniger in Kürze an.

Familien, Wohngemeinschaften und Kleinbetriebe sind die wichtigsten Zielgruppen des neuen DSL-Turbos mit 16 Megabit pro Sekunde. Bei einer Mehrfachnutzung eines Anschlusses werde allen Teilnehmern genügend Bandbreite für schnelles Surfen oder für gleichzeitiges Telefonieren zur Verfügung gestellt, sagte Strato-Sprecher Carsten Zorger.

Strato führt DSL-16000 ähnlich wie die Deutsche Telekom und 1&1 für einen monatlichen Netzanschlusspreis von rund 30 Euro ein, verbindet dies aber erstmals mit einer "Flatrate Null", so dass keine zusätzlichen Nutzungsgebühren mehr anfallen.

Die Unterschiede

Der Unterschied zwischen DSL-6000 und DSL-16000 sei auch bei einer Einzelplatznutzung etwa beim Videostreaming spürbar, sagte Zorger. Neben der höheren Download-Geschwindigkeit beschleunigt DSL-16000 auch den Upload: Die Daten werden jetzt mit einem Megabit pro Sekunden auf den Server hochgeladen; bei DSL-6000 sind es 576 Kilobit.

Im Interesse einer größtmöglichen Verfügbarkeit ist Strato nach Angaben Zorgers mit mehreren Netztechnikpartnern im Gespräch. In Frage kommen die Deutsche Telekom und die Telefonica, aber nach wie vor gibt es ländliche Regionen, die von DSL ausgeschlossen sind. Zurzeit nutzen bei Strato die meisten DSL-Kunden noch die Verbindung mit zwei Megabit/Sekunde. In drei bis fünf Monaten werde aber bereits DSL-6000 Standard sein, sagte Zorger. Und mit DSL-16000 hole man sich die Zukunft ins Haus.

AP / AP
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.