HOME

30 Jahre später: Verkuppelt durch eine App - dabei liebten sie sich schon im Kindergarten

Eine schicksalshafte Liebe: Im Kindergarten verliebten sie sich ineinander, doch erst dreißig Jahre später wurden sie ein Paar - ohne sich an die gemeinsame Vergangenheit zu erinnern.

Die erste große Liebe - manche finden sie mit 13 im Klassenzimmer nebenan oder mit 17 auf einer Party. Amy Giberson und Justin Pounders fanden ihre große Liebe bereits mit zarten drei Jahren im Kindergarten. Zwischen Bauklötzen und Buntstiften warfen sie sich erste verliebte Blicke zu. Doch wie das Leben nun mal spielt, war die unschuldige Romanze nicht von Dauer. Die beiden wurden getrennt, gingen auf verschiedene Schulen und verloren sich aus den Augen.

Sie schlugen sich die nächsten dreißig Jahre allein durchs Leben. Studierten, verliebten sich, führten Beziehungen, trennten sich und dachten immer mal wieder an ihre erste Liebe damals im Kindergarten, als alles noch so einfach war.

Hilfe aus dem Netz

Dann, mit Anfang 30, fanden sich beide in ihrer Heimatstadt in Florida wieder. Sie waren beide auf der Suche nach Liebe - und probierten es über die Datingplattform "Match". Wer hätte gedacht, dass der Algorithmus einer Website dem Schicksal auf die Sprünge helfen würde? Die beiden trafen sich online wieder - doch ohne einander zu erkennen!

"Ich habe ihr Foto gesehen und habe mich, warum auch immer, sofort zu ihr hingezogen gefühlt", erzählt Justin dem "People"-Magazin. "Ich kann es nicht erklären, aber ich wollte diese Frau unbedingt kennenlernen." Sie schrieben sich Nachrichten, telefonierten, waren einander sehr sympathisch. Schon beim ersten Treffen war Amy klar, dass sie Justin heiraten wird. Wenige Zeit später waren die beiden ein Paar.

Hollywood reifes Happy End

Einen Monat nach ihrer ersten Begegnung kamen sie ihrer gemeinsamen Vergangenheit auf die Spur. "Wir saßen zusammen im Auto als Justin plötzlich sagte, dass er meinen Namen liebe, weil er im Kindergarten mal in eine Amy verliebt war", erzählt Amy. Ihre erste Reaktion: "Ich scherzte und sagte, dass ich das ja nicht gewesen wäre und deswegen nichts von dieser anderen Frau hören möchte."

Doch der Groschen fiel - wenn auch pfennigweise. Die beiden stellten fest, dass sie im gleichen Kindergarten waren und baten ihre Eltern um Fotos aus der Zeit. Als sie ein Foto entdeckten, dass sie gemeinsam zeigte, brach Amy in Tränen aus. "Ich war die Amy, die er immer toll fand. Ich bin für ihn bestimmt."

Ob Hollywood sich schon die Rechte an der Geschichte der beiden gesichert hat? Klingt doch stark nach einer romantischen Komödie mit Katherine Heigl und Ryan Reynolds in den Hauptrollen. Und wie es sich für eine echte Hollywood-Romanze gehört: Heiraten wollen Amy und Justin auch bald. 

vim
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity