HOME

Großbritanniens größte Familie: Britische Mutter erwartet ihr 22. Kind – und ist so aufgeregt wie beim ersten

Eigentlich sollte Schluss sein mit Bonnie Raye, die im November 2018 geboren wurde. Doch nun kündigten Sue Radford und ihr Mann Noel eine erneute Schwangerschaft an, Baby Nummer 22 ist auf dem Weg und soll im April zur Welt kommen.

Sue und Noel Radford

Sue und Noel Radford erwarten ihr 22. Kind

Die Frage, die die Eltern der größten britischen Familie derzeit bewegt, ist auch beim 22. Kind noch spannend: Wird es ein Junge oder ein Mädchen? Die 44-jährige Sue Radford befindet sich aktuell in der 15. Schwangerschaftswoche, wie sie in einem Youtube-Video ankündigte. In den kommenden drei, vier Wochen besteht also die Wahrscheinlichkeit, dass sie eine Antwort darauf erhält. Damit es zu einem ausgewogenen Verhältnis unter den Geschwistern kommt, müsste das nächste Kind ein Junge werden. Doch ob es mit dem 11:11 hinhaut, ist der Mutter egal, sie freut sich in jedem Fall.

Ihr siebenjähriger Sohn Oscar sieht das etwas anders, er hätte gern eine weitere Schwester, zum Kuscheln. Denn mit seinem ein Jahr jüngeren Bruder Casper kommt es immer wieder zu play fights, Kämpfchen, bei denen die Kräfte gemessen werden. "Mädchen reden allerdings mehr", sagt er in dem Video, doch das nimmt er für weniger Gerangel gern in Kauf.

Der tägliche Hausputz dauert drei Stunden

Unter dem Namen "The Radford Family" betreibt die Großfamilie einen eigenen Youtube-Kanal, den mehr als 92.000 Menschen abonniert haben. Seit Mitte Januar 2018 halten sie dort ihre Fans mit Videos aus dem Familienleben auf dem Laufenden – und davon gibt es genug. Denn angefangen mit Chris, 30, besteht die Familie noch aus Sophie, 25, Chloe, 23, Jack, 22, Daniel, 20, Luke, 18, Millie, 17, Katie, 16, James, 15, Ellie, 14, Aimee, 13, Josh, 12, Max, 11, Tillie, 9, Oscar, 7, Casper, 6, Hallie, 3, Phoebe, 2, Archie, 18 Monate, und Bonnie Raye, die im November ein Jahr alt wird.

Babyglück hoch drei: Triplets of Copenhagen: So sieht der Bauch der Drillingsmama heute aus

Eigentlich wollte die Radfords nach dem neunten Kind aufhören, Noel unterzog sich einer Vasektomie. Doch die Durchtrennung seines Samenleiters ließ er schnell wieder rückgängig machen, die Familie sollte noch weiter wachsen. Rund 350 Britische Pfund geben die Eltern wöchentlich allein für Nahrung aus, gut 400 Euro. Doch wer den Eltern unterstellt, aufs Kindergeld auszuseien, der irrt. Das Geld für seine Kinder verdient Vater Noel zum allergrößten Teil in seiner Bäckerei. Weil sie mit 21 Kindern in der Regel auch keine Familienermäßigung erhalten, schauen die Radfords im Internet nach Ermäßigungen oder Angeboten, sonst geht ein Kinobesuch mit allen Kindern zu sehr ins Geld.

Doch obwohl es manchmal anstrengend ist, der tägliche Hausputz allein nimmt etwa drei Stunden in Anspruch, kann sich Sue Radford kein anderes Leben vorstellen. Und obwohl Jungen "anstrengender sind", wie sie im Video sagt, kann sie sich gut einen weiteren Jungen vorstellen. "Wir sind beide sehr aufgeregt", sagt sie.

Quelle: Youtube

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity