HOME

stern-Logo Alles zum Coronavirus

Alte Tradition: 93-Jähriger trampt zum Supermarkt, um Schokolade für seine Frau zu kaufen

Jeden Abend ein Schokoriegel vor dem Schlafengehen – auf diese Tradition wollte ein 93-Jähriger aus San Diego trotz Coronavirus nicht verzichten. Also machte er sich allein auf den Weg zum Supermarkt.

Richard Farmer, ein Immobilienhändler aus San Diego, traute seinen Augen kaum, als er kürzlich abends mit seinem Auto durch die Stadt fuhr. Auf dem Bürgersteig neben ihm war ein alter Mann mit seinem Gehwagen unterwegs. Farmer hielt an, bot dem Mann seine Hilfe an und erfuhr, dass dieser sich auf den Weg zu dem etwa zweieinhalb Kilometer entfernten Supermarkt gemacht hatte.

Nachdem Farmer sein Auto gründlich desinfiziert hatte, bot er dem Senior eine Mitfahrgelegenheit zu dem Laden. Mike, so der Name des alten Herrn, ist 93 Jahre alt und war in einer ganz bestimmten Mission unterwegs: Er wollte dringend für sich und seine Frau Schokolade kaufen. Wie er Richard Farmer erzählte, ging es dabei um eine langjährige Tradition, die er mit seiner 94-jährigen Gattin pflegt.

I left the office today to go home and grab a quick bite to eat when I saw this elderly man standing with is walker at...

Gepostet von Richard Farmer am Montag, 27. April 2020

Jeden Abend einen Schokoriegel

Jeden Abend vor dem Schlafengehen teilen sich die beiden einen Riegel der Marke Hershey. Und darauf wollten sie auch während der Coronavirus-Pandemie nicht verzichten – obwohl es für sie deutlich schwieriger geworden ist, an dieser Routine festzuhalten. Dank seines Chauffeurs kam Mike aber zu seinen Schokoriegeln.

Im Supermarkt legte er sich gleich einen Vorrat von 35 Riegeln zu, berichtet Richard Farmer in einem Beitrag auf Facebook. Damit sollte das Ehepaar zumindest den nächsten Monat der Pandemie überstehen.

Sowohl die Hilfsbereitschaft Farmers als auch das Ritual des Ehepaars rührten viele Menschen in den sozialen Netzwerken – auf Facebook wurde die Geschichte bereits fast 30.000 Mal geteilt. Da das Einkaufengehen für Menschen in dem Alter allerdings nicht nur anstrengend, sondern durch das Coronavirus sogar lebensgefährlich sein kann, machte Farmer seiner neuen Bekanntschaft ein Angebot, als er ihn wieder vor der Haustür absetzte: Sollte der Schokoladenvorrat des Ehepaars aufgebraucht sein, solle er einfach bei ihm anrufen.

Quelle: Richard Farmer auf Facebook

epp

Wissenscommunity