HOME

Stern Logo Schule

Internationaler Vergleich: Hier gehen junge Europäer früh von der Schule ab und haben keine Ausbildung

Der Ausbildungsstand bei jungen Menschen in Europa ist je nach Land sehr unterschiedlich. In vielen Ländern haben Mittzwanziger nur einen mittleren Abschluss und keine Berufsausbildung.

In Europa herrscht ein Ungleichgewicht, was die Länge der Ausbildung junger Leute angeht: In Spanien haben fast 22 Prozent der 18- bis 24-Jährigen höchstens einen Abschluss der Sekundarstufe I (in Deutschland beispielsweise Realschulabschluss) vorzuweisen. Auch in Italien und Großbritannien beenden relativ viele Jugendliche ihre Ausbildung früh. Deutschland liegt knapp über dem Schnitt der 28 EU-Mitgliedstaaten an elfter Stelle mit 9,5 Prozent, wie die Grafik von Statista zeigt.

Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen

In den 28 EU-Staaten lag die Zahl der Jungen unter den Frühabgängern im Schnitt bei 12,8 Prozent und damit 3,2 Prozentpunkte höher als bei den Mädchen (9,6 Prozent). Dieser Trend lässt sich laut Eurostat in fast allen Mitgliedsstaaten beobachten – außer in Bulgarien. Dort war die Zahl der weiblichen Frühabgänger etwas höher als bei Jungen.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity