HOME

Tina Trumpp: Aktfotografien gegen den Corona-Koller: Eine Ode an die Schönheit

Auch wenn die Welt momentan still zu stehen scheint, so existieren Schönheit und Ästhetik auch weiterhin - wie die Kunstfotografin Tina Trumpp in ihren Bildern zeigt.

Tina Trumpp

Sie gehört auch zu den Betroffenen der Corona-Krise. Eigentlich sollte Tina Trumpp ab dem 19. März dieses Jahres unter dem Titel "Verführungen" in der Leica Galerie in Salzburg ihre neuen Werke präsentieren. Doch wegen der Pandemie mussten die Tore der Leica Galerie zunächst geschlossen bleiben. Mittlerweile ist der Besuch der Ausstellung unter gewissen Bedingungen möglich: Seit dem 16. April ist die Kunstinstitution wieder geöffnet, wer ohne Begleitung kommt, einen Mund/Nasenschutz trägt und 1,5 Meter Abstand zu anderen Besuchern und den Mitarbeitern der Galerie hält, kann die Schau besuchen.

Von derlei Beschwernissen lässt sich die Fotokünstlerin jedoch nicht unterkriegen. "Jede Krise hat auch ihr Gutes, man muss es einfach positiv sehen", sagt Trumpp. Und nutzt die Zeit für neue künstlerische Wege. Weil ihre zumeist aus dem Ausland stammenden Aktmodelle derzeit nicht reisen dürfen, erweitert die Fotografin ihr Portfolio mit Blumen. "Auch hier gibt es wunderschöne Formen und sehr erotische Elemente und jede Blume ist dabei einzigartig, man muss es nur entdecken." Dennoch freut sich sich aber auf die Zeit danach, wenn Aktshootings mit Modellen wieder möglich sind.

Tina Trumpp zeigt ihre Werke in Salzburg

Salzburg ist nur eine weitere Stadt auf einer langen Liste von Ausstellungen: Ihr Debüt "Shades of Sensuality" war in der portugiesischen Stadt Porto zu sehen, auch in Rom präsentierte sie ihre Fotografien in einer Einzelausstellung. Im südfranzösischen Opio waren ihre Werke an der Seite berühmter Fotografen wie Guido Argentini zu sehen - spätestens da war sie in der ersten Reihe angekommen.

Und da will die Schwäbin bleiben. Sie lässt sich von der Pandemie nicht die Laune verderben. Gerade jetzt ist ihre Arbeit wichtig - dank ihrer Bilder kommen die Menschen auch einmal auf andere Gedanken. 

Mehr über die Fotografin unter https://www.tinatrumpp.com/

Weitere Fotostrecken mit Bildern von Tina Trumpp: 

che