HOME

Fotoausstellung "Verführungen": Tina Trumpp zeigt den weiblichen Blick auf Frauen

Aktfotografie hat nichts mit Voyeurismus zu tun. Das zeigen die Bilder der Fotografin Tina Trumpp - die einen eigene Perspektive auf den weiblichen Körper einnimmt. Ihre Bilder sind demnächst in Salzburg zu sehen.

Tina Trumpp

Neue Werke der Fotografin Tina Trumpp gibt es ab März 2020 in der Leica Galerie Salzburg zu sehen. 

Gleich mit ihrer ersten Ausstellung machte sich Tina Trumpp einen Namen: "Shades of Sensuality" brachte der Fotografin 2016 viele gute Kritiken ein und machte sie in der Akt-Szene bekannt.

Im kommenden März gibt es eine neue Gelegenheit, Werke der 1974 in Stuttgart geborenen Künstlerin zu sehen. Die Leica Galerie Salzburg zeigt die Einzelausstellung "Verführungen". Einige der dort gezeigten Bilder können Sie oben in der Fotostrecke bewundern. Sie tragen die typische Handschrift von Tina Trumpp: Es ist ein ganz besonderer Blick, der Frauen nicht zum Objekt macht, sondern sie als eigenständige, souveräne Wesen voller Sinnlichkeit präsentiert. 

Tina Trumpp war früher Musikerin

Bevor sie Fotografin wurde, hat sich Trumpp bereits in einem anderen Medium versucht: Sie war Musikerin. 2010 veröffentlichte sie ihr erstes Album "Come A Little Closer", zwei Jahre später erschien der Nachfolger "Duality", beide Platten enthalten entspannten Lounge-Pop. Mittlerweile ist es musikalisch ruhig geworden um die 45-Jährige. Parallel dazu nahm ihre fotografische Karriere Fahrt auf. "Shades of Sensuality" war in der portugiesischen Stadt Porto zu sehen, auch in Rom präsentierte sie ihre Fotografien in einer Einzelausstellung. Im südfranzösischen Opio hingen ihre Bilder 2018 sogar an der Seite berühmter Fotografen wie Guido Argentini.

Im kommenden Frühjahr muss man nicht so weit reisen, um ihre Bilder zu sehen: Von München und Bayern aus ist Salzburg nur ein Katzensprung.

Die Ausstellung "Verführungen" mit Aktfotografien von Tina Trumpp ist ab dem 19. März 2020 in der Leica Galerie Salzburg zu sehen. Bis zum 27. Juni 2020 sind die Werke dort ausgestellt. Die Fotografien der Ausstellung sind in geringer Stückzahl limitiert und können käuflich erworben werden. Mehr unter www.leica-galerie-salzburg.com/

Lesen Sie auch:

che