HOME

Ausstellung: "Böse Bilder mit dem Biogon"

Unter dem Titel "Böse Bilder mit dem Biogon" findet in Glückstadt eine Ausstellung des stern-Fotografen Volker Hinz statt.

Das Leben von Volker Hinz war schon früh von der Fotografie bestimmt: 1947 in Hamburg zur Welt gekommen, verkaufte er bereits als 20-jähriger seine ersten Bilder an Zeitungen, mit 24 wurde er Leiter der "Sven Simon Bild Agentur" in Bonn, bis er schließlich 1974 zum stern kam. 1978 übersiedelte er als frei arbeitender Fotograf nach New York. Besonders dort entstanden viele seiner großen Reportagen, Porträts und Reisefotografien, die ihn über die Ländergrenzen hinweg berühmt machten.

"Böse Bilder mit dem Biogon" heißt die Ausstellung, die bis zum 18. April in Glückstadt in einer Doppelausstellung mit dem Fotografen Wilfried Bauer läuft.

Sie zeigt Volker Hinz von seiner gesellschaftlichen Perspektive: Intuitive Momentaufnahmen von Prominenten, die in einem Bild eitle Posen und Fassaden entlarven und die Wahrheit des Augenblicks einfangen können.

Alles Abbildung der Realität, die von menschlichen Schwächen, Beziehungen oder Rituale berichten, ohne dabei verletzend zu wirken.

"Böse Bilder mit dem Biogon"


7. März bis 18. April 2004
Mittwoch bis Sonntag von 14-18 Uhr

Palais für aktuelle Kunst
Kunstverein Glückstadt
Am Hafen 46
25348 Glückstadt

Telefon: 04124/604 776
Telefax: 04124/604 778

info@pak-glueckstadt.de

www.pak-glueckstadt.de