HOME

Valentinstag: Ran an den Speck!

Dieses Jahr können Sie Ihr Herzblatt mal ganz anders verführen. Denn: Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Haben Sie es schon mal mit Speckherzen probiert? Nein? Dann wird es höchste Zeit.

Von Denise Wachter

Zum Valentinstag muss es ja bekanntlich was ganz Besonderes sein. Und was macht man, wenn man nicht viel Geld ausgeben möchte, kein Koch ist und nur weiß, wie der Ofen an- und ausgeht? Ganz klar: Valentins-Speck.

Und so einfach geht's:

Sie brauchen: 12 Scheiben geschmeidigen Speck von guter Qualität. Aber Vorsicht! Schütteln Sie ihn vorher. Er darf nicht zu fest sein, sonst können Sie keine Herzen formen.

Zubereitung: Ofen auf 200 Grad vorheizen. Den Speck halbieren. Zwei Teile des halbierten Specks zu einem Herz formen und auf ein Backblech legen. Für 18-25 Minuten backen. Auf einem extravaganten Teller servieren. Fertig! Für eine ganz verrückte Besonderheit: Tunken Sie den Valentins-Speck in Schokolade oder übergießen Sie ihn mit Ahornsirup.

So einfach kann Liebe sein.

Themen in diesem Artikel