VG-Wort Pixel

Jahresrückblick Essen Diese Food-Trends sollten Sie 2016 auf keinen Fall verpasst haben

Futtern wie bei Muttern? Mitnichten! Das waren die größten Food-Trends 2016: 
 
Avocado
Gesund und superlecker: Die Südfrucht war 2016 sprichwörtlich in aller Munde. Avocado auf Toast, Avocado als Dip, Avocado im Salat...


Foodtrucks
Essen auf Rädern ist jetzt angesagt. In San Francisco, New York und Berlin stehen die Menschen vor den Foodtrucks Schlange. Ob Burger, Burritos oder Curry – es hat sich eine richtige Szene rund um das moderne Fast Food gebildet.
 
Chiasamen
Als Superfood gehypt: Chiasamen gelten aufgrund ihrer Nährstoffe als besonders gesund. Das geschmacksneutrale Pseudogetreide kann man roh über Müsli, Joghurt oder den Salat streuen. In Wasser eingelegt ergeben sie einen Pudding. Auch als Zutat für eine hübsch angerichtete Chia-Bowl sind die schwarzen Kügelchen beliebt. 
 
Kochboxen
Lebensmittel schleppen war gestern, heute lässt man liefern. Alle Zutaten kommen inklusive Rezept in einer Box nach Hause. Das spart Zeit und sorgt für Abwechslung auf dem Teller. 4,50 - 9,50 Euro kostet der Service pro Person und Mahlzeit. 
 
Lokal & regional
Zurück zu den Wurzeln: Regionale Lebensmittel bieten exotischen Produkten wie Goji-Beeren und co die Stirn. Selbst Gourmetköche setzen wieder auf heimisches Gemüse, Fleisch und Fisch.
Für 76% der Deutschen war es 2016 sehr wichtig, dass Produkte aus ihrer Region kommen. (Quelle: Studie des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft)



Wir wünschen gute Appetit und fröhliches Schlemmen im Jahr 2017! 
Mehr
Haben Sie es schon probiert? Gesundes Futter wie Chiasamen, Avacado und Co. lagen 2016 absolut im Trend. Aber auch Fast-Food-Liebhaber kamen auf ihre Kosten.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker