Anzeige
Anzeige

Ein Brief an ... ... meine große Liebe, die an einem Herzinfarkt starb

In der stern-Kolumne "Ein Brief an ..." geben Menschen tiefe Einblicke in ihre Gefühlswelt. Diesmal zum Thema Herzinfarkt
In der stern-Kolumne "Ein Brief an ..." geben Menschen tiefe Einblicke in ihre Gefühlswelt. Diesmal zum Thema Herzinfarkt
© Illustration: Caroline Potthoff, Bilder: Getty Images
Es war ein Tag wie jeder andere. Bis Du plötzlich keine Luft mehr bekamst. Ein Herzinfarkt. Was dann passierte, hat sich tief eingebrannt in meine Erinnerung, in mein Herz und in meine Seele. Jetzt bist Du seit fast fünf Jahren tot. Und Du fehlst mir so sehr.
Redaktion: Tobias Schmitz

Zeit heilt nicht alle Wunden, das ist einfach Quatsch. Du und ich, wir haben uns erst mit 40 Jahren kennengelernt. Du warst meine große späte Liebe. Du warst mein Freund, mein Geliebter, mein Kind, mein Ehemann. Du warst ein sehr fröhlicher, humorvoller Mann. Mit Deinem Blödsinn hast Du mich so leicht zum Lachen gebracht.

Bis zu jenem Maitag 2018. Ein ganz normaler Dienstag. Wochenmarkt und Friseurbesuch. Herrliches Frühsommerwetter. Kaffee auf dem Balkon. Du gehst wie jeden Dienstag zum Reha-Sport. Kommst wie immer gegen 20 Uhr zurück. Ziehst Deine Sporthose aus, sitzt in Slip und T-Shirt auf dem Sofa. Erzählst von Deinem Tag.

Plötzlich greifst Du Dir an die Brust.

"Ich kann nicht ausatmen!"

Du stehst auf, taumelst.

Mehr zum Thema

Newsticker