VG-Wort Pixel

"STERN nachgefragt" Dr. Madubuko, wie erzieht man Kinder zu Menschen ohne Vorurteile?

Soziologin und Diversitätstrainerin Dr. Nkechi Madubuko
Soziologin und Diversitätstrainerin Dr. Nkechi Madubuko
© Sven Simon / Imago Images
Subtile Ausgrenzung geschieht häufiger als wir glauben. Eltern geben Vorurteile oft an ihre Kinder weiter. Im Podcast "STERN nachgefragt" erklärt die Soziologin und Diversitätstrainerin Dr. Nkechi Madubuko, wie solche Muster in der Erziehung durchbrochen werden können.

Hören Sie den Podcast hier oder direkt bei Audio NowSpotify, iTunes und weiteren Podcast-Anbietern.

Selbstverständlich wollen die meisten, dass ihre Kinder anderen Menschen ohne Vorurteile begegnen. Aber Vorurteile gegen Menschen anderer Hautfarbe, Religion oder mit Behinderungen äußern sich nicht immer als krasse Diskriminierung. Ausgrenzung geschieht oft viel subtiler – und es hilft, wenn Eltern sich mit den eigenen Mechanismen und Vorurteilen kritisch auseinandersetzen, damit sie diese nicht an ihre Kinder weitergeben.

So gelingt eine Erziehung ohne Vorurteile

Bereits Kleinkinder lernen unbewusst, dass das Aussehen und die Merkmale der Mehrheit als erstrebenswert gelten und Macht verleihen. Im Podcast berichtet die promovierte Soziologin und Diversitätstrainerin Dr. Nkechi Madubuko von absurden Ängsten, offenem Rassismus gegen Kinder und von Verhaltensweisen, die zwar gut gemeint sind, aber dennoch zu Ausgrenzung führen.

Dr. Madubuko zeigt Möglichkeiten auf, wie Sie solche Muster durchbrechen können und eine wertschätzende Erziehung zu Hause und in Kindergarten und Schule gelingen kann.


Mehr zum Thema