VG-Wort Pixel

FDP warnt vor Schwächung sozialer Marktwirtschaft

David Wulff
David Wulff, Generalsekretär der FDP in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
© dpa-infocom GmbH
Die neu im Landtag vertretene FDP hat angesichts der am Mittwoch angekündigten Koalitionsgespräche zwischen SPD und Linken vor einer Schwächung der sozialen Marktwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern gewarnt. «Ein rot-rotes Bündnis ist nicht das, was für uns Freie Demokraten einen Aufbruch in die Zukunft erwarten lässt», erklärte der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion, David Wulff. «Wir werden jetzt aus der Opposition heraus für eine starke Wirtschaft und solide Finanzen des Landes streiten.» Gerade die Linken seien dafür kein Garant. Eine Schwächung der sozialen Marktwirtschaft könne sich MV nicht leisten.

Die neu im Landtag vertretene FDP hat angesichts der am Mittwoch angekündigten Koalitionsgespräche zwischen SPD und Linken vor einer Schwächung der sozialen Marktwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern gewarnt. «Ein rot-rotes Bündnis ist nicht das, was für uns Freie Demokraten einen Aufbruch in die Zukunft erwarten lässt», erklärte der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion, David Wulff. «Wir werden jetzt aus der Opposition heraus für eine starke Wirtschaft und solide Finanzen des Landes streiten.» Gerade die Linken seien dafür kein Garant. Eine Schwächung der sozialen Marktwirtschaft könne sich MV nicht leisten.

dpa

Mehr zum Thema