VG-Wort Pixel

Appell an die Corona-Politik Aerosolforscher fordern Kurswechsel – drinnen lauert die größte Ansteckungsgefahr

Sehen Sie im Video: Höchste Ansteckungsgefahr in Innenräumen  Aerosolexperten fordern Corona-Kurswechsel.




Führende Aerosolforscher aus Deutschland fordern von der Politik einen Kurswechsel bei den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Seuche. Demnach müssten die Menschen dafür sensibilisiert werden, dass drinnen die Gefahr lauert. Es gilt als sicher, dass sich das Coronavirus vor allem über Luft verbreitet. Sars-CoV-2-Erreger würden fast ausnahmslos in Innenräumen übertragen. Im Freien sei das äußerst selten, im Promille-Bereich. Hierauf sollten die begrenzten Ressourcen daher nicht verschwendet werden. Auch würden den Forschern zufolge im Freien nie größere Gruppen - sogenannte Cluster - infiziert, wie das in Innenräumen etwa in Heimen, Schulen, Veranstaltungen, Chorproben oder Busfahrten zu beobachten sei. Auch die Ausgangssperren versprechen aus Sicht der Wissenschaftler mehr als sie halten können. Die heimlichen Treffen in Innenräumen würden damit nicht verhindert, sondern lediglich die Motivation erhöht, sich den staatlichen Anordnungen noch mehr zu entziehen.
Mehr
"Wer sich zum Kaffee in der Fußgängerzone trifft, muss niemanden in sein Wohnzimmer einladen": Mit deutlichen Worten wenden sich führende Aerosolexperten an die deutsche Politik – und fordern einen Kurswechsel.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker