VG-Wort Pixel

Vor Bund-Länder-Gipfel Ausgangssperre und FFP2-Maskenpflicht – Welche Corona-Verschärfungen kommen könnten

Sehen Sie im Video: Maskenpflicht und Ausgangssperre - Welche Corona-Regeln kommen?




Berlin 18.01.2021: Wegen der anhaltend hohen Corona-Infektionszahlen und der Virusmutationen kommen schon am Dienstag Bundeskanzlerin Merkel und die Länderchefs zu neuen Beratungen zusammen. Dabei könnte der bereits bestehende Lockdown verlängert und noch mal verschärft werden. Im Gespräch sind unter anderem eine nächtliche Ausgangssperren und eine FFP2-Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften. Laut Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gehören aber auch eine Homeoffice-Pflicht und deutlichere Kontaktbeschränkungen zu den Möglichkeiten. Vorbild könnte Bayern sein: Im Freistaat müssen die Menschen seit den Morgenstunden im Nahverkehr und in Geschäften sogenannte FFP2-Schutzmasken tragen. Auch eine nächtliche Ausgangssperre gilt in Bayern bereits.
Mehr
Seit den Morgenstunden gilt in Bayern eine FFP2-Maskenpflicht im Handel und im Nahverkehr. Nicht nur da ist der Freistaat etwas strenger als andere Länder. Werden die bayerischen Regelungen bundesweit Schule machen?

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker