HOME

Stern Logo Ratgeber Diabetes - Test & Service

In eigener Sache: Unabhängig und expertengeprüft

Kompetente und gleichzeitig verständliche Informationen, ein direkter Kontakt zu Experten und viele praktische Tipps und Hilfen - das kennzeichnet den Ratgeber Diabetes von stern.de.

Für Sie ergeben sich daraus große Vorteile: Aus einer Hand erhalten Sie beim stern.de-Diabetes-Ratgeber

  • wissenschaftlich fundierte Informationen zur aktuellen Forschung, den wichtigsten Diabetes-Formen, den Methoden in Diagnostik und Therapie,
  • alltagsnahe Beratung durch einen renommierten deutschen Experten,
  • kompetente Hilfe dank der vielen Tipps und Checks,
  • aktuelle Meldungen aus der Forschung und
  • einmal im Monat einen Newsletter, der Sie auf den neuesten Stand zum Thema Diabetes bringt.

Die Informationen des Portals sind unabhängig und expertengeprüft. Das heißt: Der Ratgeber Diabetes basiert auf umfassender aktueller Recherche der Redaktion - und einer engen Zusammenarbeit mit dem Expertenteam. Wie bei allen stern-Publikationen üblich prüft ein Dokumentar, ob die Inhalte korrekt zusammengestellt sind. Zusätzlich kontrolliert das Ärzteteam noch einmal die Aussagen. Besonderen Wert legt die Redaktion darauf, dass möglichst viele Informationen evidenzbasiert sind - also in großen unabhängigen Studien wissenschaftlich überprüft.

Die Ärzte stehen direkt mit ihrem Fachwissen zur Verfügung: In einer "allgemeinen Sprechstunde" beantworten sie Ihre häufigsten Fragen. Einmal im Monat können Sie in einem Chat mit den Experten live ins Gespräch kommen. Auch eine Exklusiv-Beratung ist möglich: Gegen eine Gebühr von 15 Euro antworten die Diabetes-Spezialisten ganz persönlich - garantiert innerhalb von ein bis zwei Werktagen. Die Einnahmen aus den Gebühren dienen ausschließlich dazu, die Inhalte des Portals auf dem neuesten Stand zu halten und die Website weiter auszubauen.

Um die Forschung zum Thema Diabetes zu fördern, unterstützt stern.de das Forschungsteam von Professor Ulrich Müller jährlich zweckgebunden mit einem fixen Betrag.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(