VG-Wort Pixel

Corona-Pandemie Geänderte FFP2-Maskenpflicht: Kinder dürfen künftig auch OP-Masken tragen

Sehen Sie im Video: Änderung bei bundesweiter FFP2-Maskenpflicht für Kinder zwischen sechs und 16 Jahren geplant.




Als Schutz in der Corona-Pandemie sollen Kinder zwischen 6 und 16 Jahren künftig auch OP-Masken tragen können - statt bisher vorgeschriebener spezieller FFP2-Masken. Das sieht eine von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vorgesehene Änderung des Infektionsschutzgesetzes vor. «Da es für Kinder und Jugendliche kaum passende FFP2-Masken gibt, streichen wir für sie im Bundesgesetz die entsprechende Pflicht», sagte Spahn der «Bild»-Zeitung. Die künftig verpflichtenden OP-Masken gebe es in passender Größe, und auch sie verhinderten Infektionen. Konkret geht es um bundeseinheitliche Vorgaben zur Maskenpflicht, die mit dem Gesetz zur «Bundesnotbremse» eingeführt worden sind - etwa in Bussen und Bahnen, bei Friseurbesuchen oder medizinischen Terminen.
Mehr
Kinder zwischen sechs und 16 Jahren sollen künftig auch OP-Masken tragen können – statt bisher vorgeschriebener spezieller FFP2-Masken. Das sieht eine von Gesundheitsminister Jens Spahn vorgesehene Änderung des Infektionsschutzgesetzes vor.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker