HOME
Grüne fordern Nachbesserungen am Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals

Grüne fordern Nachbesserungen am Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals

Angesichts steigender Personalnot in der ambulanten Pflege haben die Grünen Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zu Nachbesserungen des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes aufgefordert.

Jens Spahn

Vorschlag bis Sommer geplant

Spahn will Verbot von Therapien gegen Homosexualität

Philip Morris Markus Essing
Interview

Philip Morris

"Rauchen ist keine gute Wahl": Wie der Marlboro-Konzern die deutschen Raucher umerziehen will

Von Daniel Bakir

Spahns Gesetzentwurf gebilligt

Mehr Zeit und Geld für Organspenden in den Kliniken

Kliniken sollen bessere Bedingungen für Organspenden bekommen

Jens Spahn
Meinung

Offener Brief

Ihre populistische Frauenfeindlichkeit wird langsam lächerlich, Herr Spahn!

NEON Logo

Bundestag stimmt über Organspenden ab

Im VITARIS-Pflegeheim in Torgau (Sachsen)
Pflege in Not

Altenheime

Sechs Scheiben Salami für 22 Bewohner - wie der Kostendruck Altenpfleger in die Verzweiflung treibt

Von Andreas Hoffmann
Der Medizinische Dienst der Krankenkassen überprüft die Situation in deutschen Pflegeheimen
Pflege in Not

Altenpflege

Der Kampf für den Anspruch: Wenn Prüfer deutsche Pflegeheime unter die Lupe nehmen

Von Andreas Hoffmann

Spahn befürwortet weitere Einschränkungen für Tabakwerbung

Jens Spahn steht auf einem Rednerpult
Meinung

Gesundheitsminister

Jens Spahn und seine Anti-Krebs-Tipps: Wenn es nur so einfach wäre!

Von Ilona Kriesl
Jens Spahn Gesundheitstipps auf Twitter kamen nicht so gut an

Gesundheitsminister

Jens Spahn twittert Ratschläge zur Krebs-Prävention – und macht viele Menschen wütend

Jens Spahn

Umstrittene Prognose

Spahn: «Wollen Krebs besiegen, indem wir ihn beherrschen»

Spahn für Äußerung zum Sieg über Krebs in der Kritik

Spahn für Äußerung zum Sieg über Krebs weiterhin in der Kritik

Tumor-Metastasierung

Hintergrund

Faktencheck: Ist Krebs in 10 bis 20 Jahren besiegbar?

Jens Spahn im Bundestag

Medizinischer Fortschritt

Gesundheitsminister Spahn hält Krebs für bald besiegbar – und erntet harsche Kritik

Fachleute zweifeln

Spahn: Krebs in 10 bis 20 Jahren besiegbar

Spahn: Krebs kann in 10 bis 20 Jahren besiegbar sein

Spahn: Stickoxid-Grenzwerte «immer politische Entscheidung»

Pille soll künftig bis zum 22. Lebensjahr bezahlt werden

Altenpflege

40.000 Stellen unbesetzt

Regierung stellt Pläne für verstärkte Pflege-Ausbildung vor

Regierung stellt Pläne für verstärkte Pflege-Ausbildung vor

Jens Spahn

Spahn sieht weiteren Spielraum für Beitragssenkungen der Krankenkassen

Prince Philip sitzt auf dem Beifahrersitz eines Autos und schaut nach vorn
+++ Ticker +++

News des Tages

Nahe Sandringham: Prinz Philip in Autounfall verwickelt

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.