HOME

#mermaidthighs: Frauen feiern Po und Hüften auf Instagram

Dieser Instagram-Trend vermittelt endlich mal ein gesundes Körperbild: Unter dem Hashtag #mermaidthighs posten Frauen Bilder ihrer natürlich schönen Hüften – und bekommen dafür viel Zuspruch.

Schönheitsideale auf Instagram können gefährlich sein – und junge Menschen in die Essstörung treiben. In der Vergangenheit brachte das Netzwerk immer wieder fragwürdige Trends hervor. Der wohl bekannteste dürfte die "Thigh Gap" sein, was auf Deutsch so viel wie "Oberschenkel-Spalt" bedeutet. Er entsteht beim Stand mit geschlossenen Beinen und ist umso größer, je dünner die Oberschenkel sind. Unter dem umstrittenen Hashtag posteten Frauen im Jahr 2013 Bilder ihrer abgemagerten Körper – und stachelten sich so gegenseitig zum Abnehmen an. Weil der Hype vielfach kritisiert wurde, ist er inzwischen etwas abgeflacht.

Nun, drei Jahre nach dem gefährlichen Magertrend, gibt es eine neue Bewegung im Netz: die sogenannten "Mermaid-Thighs", zu deutsch "Meerjungfrauen-Schenkel". Unter dem Hashtag feiern Frauen ihre natürlich schönen Rundungen – und posten von sich Bilder im Bikini oder engen Jeans. Damit wollen sie sagen: "Seht her, wir brauchen keine 'Thigh Gap' um attraktiv zu sein."


Statt einem ungesunden Schönheitsbild nachzueifern, freuen sie sich stattdessen, dass ihre Oberschenkel denen einer Meerjungfrau ähneln: rund, elegant und schön. Eine der bekanntesten "Mermaid-Supporter" ist das britische Model Iskra Lawrence, die im Netz für ihre Rundungen gefeiert wird. Doch auch viele unbekannte Frauen beteiligen sich am Netz-Trend. 










Die meisten von ihnen zeigen sich erleichtert und froh über den positiven Bodytrend – so auch Userin Georgia. "Den Körper auf der linken Seite habe ich immer bewundert und wollte selbst so aussehen. Dann habe ich realisiert, dass mein Körper nie dem entsprechen wird", schreibt die junge Frau unter einen Post auf Instagram. "Das Mädchen auf der rechten Seite hat mir endlich das nötige Selbstvertrauen gegeben, mit meinem Körper zufrieden zu sein."


#mermaidthighs: Neuer Körpertrend setzt auf weibliche Rundungen - wie bei Meerjungfrauen


ikr
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(