VG-Wort Pixel

Fragen, die sich jeder stellt Warum riechen wir unseren eigenen Mundgeruch nicht?

Tsa­zi­ki, Kippen und Bier – dieser Mix ist häufig der Grund für unangenehmen Mundgeruch. Die Ursachen für ständigen Mundgeruch liegen aber oft woanders. Die Schleimhäute oder das Zahnfleisch sind möglicherweise entzündet, ein fauler Zahn oder schlecht gepflegte Prothesen können auch Grund für den üblen Geruch sein. In schlimmsten Fall sind eine Bronchitis, Lungen- oder Mandelentzündungen dafür verantwortlich. Kaugummi und Mundwasser helfen da nur kurzfristig.



Vorbeugen kann man das nur mit regelmäßiger Zahnpflege: Mindestens zwei Mal am Tag gründlich Zähneputzen – und regelmäßig Zahnseide benutzen.



Doch warum bemerken wir unseren eigenen Mundgeruch gar nicht?



Die Antwort ist schlicht und einfach: Gewöhnung. Es ist wie das Prinzip „stickige Luft“. Wer in einem ungelüfteten Zimmer sitzt, merkt den Geruch bereits nach kurzer Zeit nicht mehr. Verlässt man den Raum und kommt dann zurück, fällt einem der Geruch sofort auf.


Mundgeruch ist ein trotzdem noch ein Tabu-Thema.



Niemand möchte gerne seine Mitmenschen darauf ansprechen. Dabei wäre ihnen mit ein paar taktvollen, offenen Worten oft sehr geholfen. Ansonsten hilft auch, unauffällig eine Runde Kaugummi für alle anzubieten. 
Mehr
Tsa­zi­ki, Kippen und Bier:  Mundgeruch ist ein alltägliches Phänomenon. Aber woher kommt der Gestank und wie können wir ihn bestmöglich vermeiden?

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker