HOME

Persönlichkeitsmerkmale: Psychotest: Welcher Corona-"Typ" sind Sie?

Die Ausbreitung des Coronavirus stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Ein Selbsttest unter Beteiligung der Uni Köln gibt Denkanstöße, wie der Umgang mit der Krise besser gelingen kann. 

Corona Selbsttest: Eine Frau mit Mundschutz blickt in die Kamera

Die gegenwärtige Corona-Krise trifft uns alle - doch jeder Mensch geht anders mit dem veränderten Alltag um

Getty Images

Eins ist klar: Jeder von uns hat derzeit mit den Belastungen und Einschränkungen durch die Coronavirus-Pandemie zu kämpfen. Dennoch geht nicht jeder Mensch gleich mit der Krise um. Im Rahmen eines wissenschaftlichen Online-Projekts der Uni Köln mit dem Startup Psaichology können Sie hier nun herausfinden, was Ihre Persönlichkeit über Ihren individuellen Umgang mit Corona verrät - der Test dauert nur etwa drei Minuten und gibt Ihnen konkrete Tipps, wie Sie die Herausforderungen besser meistern können.

Corona-Persönlichkeitstest: So geht's!

Es handelt sich um einen Online-Test mit Aussagen zu Ihrer Persönlichkeit, die Sie auf einer Skala von "Trifft überhaupt nicht zu" bis "Trifft stark zu" bewerten. Wenn Sie die Fragen beantwortet haben, können Sie sich einerseits eine allgemeine Beschreibung Ihrer Persönlichkeitsdimensionen anzeigen lassen und andererseits nachlesen, wie Menschen mit Ihren Persönlichkeitsmerkmalen besser mit der Corona-Krise umgehen können. Sie erfahren, wie Sie beispielsweise die Vorsichtsmaßnahmen trotz der Lockerung weiterhin besser einhalten, um sich selbst und andere nicht zu gefährden und einen erneuten starken Anstieg der Infektionskrise zu verhindern. Denn das ist eine Aufgabe, die wir alle gemeinsam bewältigen müssen!

Hier geht es zum Corona-Persönlichkeitstest!

Mit Künstlicher Intelligenz schneller zu aussagekräftigen Ergebnissen

Den Persönlichkeitstest hat der Lehrstuhl Sozialpsychologie der Universität Köln unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Glöckner in Zusammenarbeit mit dem Startup Psaichology und unterstützt von Psychologinnen und Psychologen entwickelt. Anders als bei vielen anderen Persönlichkeitsanalysen müssen Teilnehmer nicht viele hundert Fragen beantworten, sondern mit Hilfe von künstlicher Intelligenz reichen einige wenige Fragen aus, um psychologisch fundierte Hinweise zu erhalten.

Persönlichkeitsdimensionen im Psychotest

Auch wenn wir eingangs von Corona- bzw. Persönlichkeitstypen sprechen, handelt es sich nicht um einzelne konkrete "Typen", die bei diesem Test herauskommen können. Vielmehr wird in den Bereichen Neurotizismus, Extraversion, Gewissenhaftigkeit, Verträglichkeit und Offenheit angezeigt, wie Sie sich im Vergleich zu anderen beschreiben und was das genau für die eigene Persönlichkeit bedeutet. Dies sind die fünf Hauptdimensionen der Persönlichkeit nach dem sogenannten Big-Five- oder Fünf-Faktoren-Modell.

Barack Obama kritisiert Donald Trumps Corona-Krisenmanagement

Der Test zeigt damit zum Beispiel an, ob man eher weniger, eher mehr oder durchschnittlich extrovertiert, gewissenhaft oder offen ist, ob man zu Ängsten oder Unsicherheiten neigt oder wie rücksichtsvoll und hilfsbereit anderen gegenüber man ist. Und dies sogar als konkrete Prozentzahl: also ob Sie beispielsweise höhere Werte haben als 90 Prozent der Bevölkerung. Dadurch ergeben sich im Rahmen der Corona-Krise sehr individuelle Herausforderungen, für die Sie in den Ergebnissen des Tests konkrete Lösungen an die Hand bekommen. Und das Beste: Für Sie springt direkt eine allgemeine, psychologisch fundierte und völlig kostenlose Persönlichkeitsanalyse dabei heraus.

Wenn Sie den Corona-Test machen, kann es teilweise zu etwas längeren Ladezeiten kommen. Psaichology und die Uni Köln haben die Serverkapazität bereits erhöht, doch durch die hohe Nachfrage kommt vor allem die künstliche Intelligenz hinter dem Psychotest manchmal an ihre Grenzen. Denn es handelt sich nicht um einen einfachen, einmal vorbereiteten Fragebogen. Vielmehr werden die Antworten in Echtzeit mit den Erfahrungen der KI abgeglichen und die Ergebnisse so durch ein mitlernendes System noch treffender. Es kann also im Verlauf des Tests zu etwas längeren Ladezeiten kommen. Bleiben Sie dennoch dran, es geht weiter und wird sich lohnen - versprochen!

Wichtiger Hinweis: Der Selbsttest ersetzt keine ärztliche Diagnose. Sollten Sie sich seit längerer Zeit niedergeschlagen und antriebslos fühlen oder das Gefühl haben, mit der gegenwärtigen Situation nicht zurechtzukommen, sollten Sie darüber mit Ihrem Arzt sprechen.

Wer Rat oder Hilfe braucht, kann sich unkompliziert mit unserer Koordinierungsstelle der stern Seelsorge in Verbindung setzen. Kathrin Contzen, Coach und ausgebildet in Krisenintervention, ist am Dienstag, Donnerstag und Sonntag zwischen 16 und 18 Uhr telefonisch erreichbar - die Nummer lautet: 0172/1390173. Außerdem sichtet und bearbeitet sie an sieben Tagen die Woche zwischen 9 und 20 Uhr E-Mails. Die Adresse lautet: seelsorge@stern.de

In akuten Krisen können Sie sich rund um die Uhr an die Telefonseelsorge wenden: Sie erreichen sie unter der Rufnummer 0800/111 0 111  oder 0800/111 0 222.

Wissenscommunity