HOME

Neuer Comic: "Asterix bei den Reichbürgern": Diese Titel wünschen wir uns

"Asterix in Italien" heißt der neue Band des gallischen Helden. Wir haben ein paar Vorschläge, wohin die nächsten Abenteuer führen könnten.

Asterix

"Asterix in Italien" heißt der neue Band des gallischen Helden. Wir haben ein paar Vorschläge, wohin ihn die nächsten Abenteuer führen könnten.

Am 19. Oktober soll ein neues Abenteuer des Galliers erscheinen: "Asterix in Italien" verschlägt den Helden in die Heimat Julius Cäsars - nicht zum ersten Mal. Um derartige Wiederholungen zu vermeiden, schlagen wir fünf Reiseziele vor, die Asterix und Obelix künftig aufsuchen könnten:

Asterix bei den Reichsbürgern
Troubadix macht eine ganz neue Erfahrung: Auf dem Europäischen Barden Contest belegt der Gallier erstmals nicht den letzten Platz. Ein neuer Teilnehmer war noch schlechter: Xavier Naidux von der Deutschland GmbH hat mit seinem Heulbojengesang alle um den Verstand gebracht. Asterix und Obelix beschließen, dieser scheußlichen Musik auf den Grund zu gehen und machen sich auf, das rätselhafte Staatswesen zu erkunden. Unterwegs treffen sie auf Menschen mit Reichsbürger-Ausweis. Die bringen Asterix und Obelix ins Grübeln: Ist etwa ihr gallisches Dorf auch nur eine GmbH - und Häuptling Majestix eine Marionette des römischen Imperialismus?

Asterix im Schanzenviertel
Fischhändler Verleihnix hat ein Problem: Seine Ware ist verdorben, er braucht dringend Nachschub. So werden Asterix und Obelix in die Fisch-Handelsstadt Hamburg geschickt: Dort tagen gerade die größten Fischhändler der Welt unter Führung von Angela Makrele. Doch ein Haufen Unbeugsamer hat sich in einem Straßenzug verschanzt und versperrt den Weg zu den Fischen. Die römischen Truppen kneifen, da sie einen Hinterhalt wittern. Mithilfe ihres Zaubertranks stürmen Asterix und Obelix das Viertel. Werden Sie den Fisch erbeuten und rechtzeitig in die Heimat bringen können?

Asterix in Sachsen
Caesar ante portas: Der römische Feldherr taucht überraschend vor den Toren des gallischen Dorfes auf und bittet um Mithilfe: Seine ins ferne Saxonia ausgewanderten Landsleute sind dort nicht mehr willkommen. Der zwielichtige Lutz Bachus und die adelige Beatrix Storchix machen Stimmung gegen die südlichen Zuwanderer. Asterix und Obelix sind kein Freund des römischen Imperiums – aber das geht zu weit. Ausgerechnet an einem Montag treffen sie in der sächsischen Metropole Dresda ein. Dort haben sich bereits zahlreiche Patrioten versammelt. Können Sie den Volkszorn beruhigen?

Asterix in den USA 
Häuptling Majestix möchte endlich König eines eigenen Staates werden. Er hört von einem noch unentdeckten Land auf der anderen Seite des großen Teichs. Asterix, Obelix und der Druide Miraculix reisen mit dem Schiff übers Meer. Doch drüben angekommen, können sie nicht ans Land: Der Orangenkönig Donald Trumpix hat gegen Zuwanderer eine Mauer errichtet. Sollen die Gallier das Bauwerk gewaltsam einreißen – oder zaubern sie mithilfe ihres Druiden eine Mondfinsternis herbei, um einen Angriff im Dunkeln zu starten?

Asterix in Australien
Bei ihrer Reise ins ferne Australien geraten Asterix und Miraculix in Gefangenschaft. So landen sie schließlich im Dschungelcamp, einer Variante des Circus Maximus. Zusammen mit dem abgebrannten Sportler Boris Tennisplatzis, dem Dönerwerfer Cevinus Magna Crux und anderen germanischen Recken kämpft Asterix um die Dschungelkrone. Um im Duell mit einem Krokodil zu bestehen, benötigt er dringend seinen Zaubertrank. Wird Miraculix im australischen Busch die benötigten Misteln finden?


Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo