HOME

Doodle zum 160. Geburtstag: Der Abenteurer Robert Louis Stevenson

Er brachte Long John Silver, Jim Hawkins und seine Schatzkarte in Jugendzimmer auf der ganzen Welt: Robert Louis Stevenson feiert heute seinen 160. Geburtstag. Der Autor der "Schatzinsel" wird von Google mit einem Doodle auf der Startseite der Suchmaschine geehrt.

Am 13. November 1850 wurde Robert Louis Stevenson in Edinburgh als Sohn einer Leuchtturmbauer-Familie geboren. Schon als Kind begann der spätere Schriftsteller Essays und Geschichten zu schreiben. Doch auf Wunsch seines Vaters studierte Stevenson erst Technik und dann aufgrund seiner schlechten Gesundheit Jura. Erst nach einem erfolgreich absolvierten Studium war es ihm erlaubt, Schriftsteller zu werden.

Sein Jura-Studium schloss der diskussionsfreudige junge Mann erfolgreich ab, doch er arbeitete nie als Rechtsanwalt. Da seine Schriftstellerei viele Jahre ohne Erfolg blieb, lebte er von dem Geld seiner Eltern. Stevenson reiste durch die Welt und veröffentlichte regelmäßig Berichte über seine Abenteuer. Mit 30 Jahren heiratete er die geschiedenen Fanny Osbourne, eine Amerikanerin, die zwei Kinder mit in die Ehe brachte.

Lloyd Osbourne, Fannys Sohn, war maßgeblich an der Entstehung von Stevensons bekanntester Arbeit, "Die Schatzinsel", beteiligt. Der Roman entstand beim Spielen mit dem Stiefsohn: "Bei dieser Gelegenheit fertigte ich die Landkarte einer Insel an. […] Die Gestalt dieser Insel befruchtete meine Phantasie außerordentlich. Da waren Hafenplätze, die mich entzückten wie Sonette, und im Bewußtsein einer Schicksalsbestimmung nannte ich mein Erzeugnis "Die Schatzinsel"."

Stevenson, der schon immer kränklich gewesen war und seit langem unter Tuberkulose litt, verbrachte die letzten Jahre seines Lebens auf Samoa. Das milde Klima der Südseeinseln wirkte sich positiv auf seine Gesundheit aus. Doch auch wenn er und seine Familie sich auf Samoa sehr wohl fühlten, seine Heimat konnte er nie vergessen: "Herrlich ist es hier, hier ist mein Haus und wird mein Grab sein; aber daß beides nicht in Schottland ist, tut schon weh. Das werde ich niemals verwinden können." Am 3. Dezember 1894 starb Robert Louis Stevenson mit gerade einmal 44 Jahren.

vim