Kisch-Preis Die Nominierten


Die Nominierungen für den Egon Erwin Kisch-Preis 2003 stehen fest: 32 Autoren kamen in die Endauswahl. Zehn erfahrene Journalisten entschieden in fünf Vor-Jurys über die Nominierten.
TitelAutorMedium
Erwachen nach bleiernem SchlafGabriele RiedleGEO
TrostfrauenJohanna WielandGEO
Im Blickwinkel GottesWolfgang MichalMerian
Von der Mutter verratenBirgit Lahannstern
Revolution unterm HammerMatthias GeyerDer Spiegel
Die Leiden des Mr. DaxDirk KurbjuweitDer Spiegel
Planet der guten MenschenKlaus BrinkbäumerDer Spiegel
Die StaatsschauspielerPeter KümmelDie Zeit
Aufstand einer TochterRalf HoppeDer Spiegel
Der Krieg der MädchenU. Fichtner / A. GrossbongardtDer Spiegel
Die Wasser von WeesensteinAlexander SmoltczykDer Spiegel
Die Vortänzerin von ShanghaiChristian SchüleDie Zeit
Der Herr der PleitenStefan WillekeDie Zeit
Der Wert der TotenAndrea BöhmDie Zeit
Wenn dein Nachbar so viel Macht hat, kann das nicht gut seinSteffi KammererFrankfurter Rundschau
„Und trotzdem: Gott war da“Asmus HessBrigitte
Tod eines DealersMartin Knobbestern
Tango ArgentinoErwin Koch (Pseudonym)taz
Aldi – Die Magie des BilligenJürgen Steinhoffstern
Das Hannover-PrinzipDr. Christof SiemesDie Zeit
Der Schatten der BrückeRenate MeinhofSZ
Wolfslächeln und NadelsticheKurt KisterSZ
Die Hände, der Kopf, das TorHolger GertzSZ
Das Puzzle der NamenlosenKarin SteinbergerSZ
Lobet den Herrn!Evelyn RollSZ Magazin
„Nur für Stammheim spreche ich“Kurt Oesterletaz
Was ist so schön am Schießen?Tanja StelzerDer Tagesspiegel
Wie lernt man, die Kälte zu lieben?Rico CzerwinskiDer Tagesspiegel
Chronik einer angekündigten KatastropheAlex BaurDas Magazin
Josef, der PanzerknackerGuido MingelsDas Magazin
Der Zauber des perfekten KlangsEmanuel EckardtDie Zeit
Wo auch die Würde stirbtGeorg Wedemeyerstern

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker