VG-Wort Pixel

Nach Preisverleihung Enissa Amani löst Shitstorm gegen Journalistin aus

Nach der Influencer-Preisverleihung "About You Awards" auf dem TV-Sender ProSieben kam es zu einem Shitstorm um die Stand-Up-Komikerin Enissa Amani, die Mitglied der Jury war. In ihrer Rede bei der Show ging es unter anderem darum, dass sie von den Medien nicht mehr als Komikerin bezeichnet werden möchte – ansonsten wandere sie lieber nach Nicaragua aus, um dort Papayas zu züchten. Die Journalistin Anja Rützel griff das Statement am nächsten Tag in ihrem bissig-kritischen Fremdschäm-Artikel zur Preisverleihung bei „Spiegel Online“ auf. Darin nannte Rützel bewusst Amani mehrfach Komikerin. Leider teilte Andreas Winhart von der AfD diese Papaya-Passage aus dem Rützel-Artikel. War es doch ein perfektes Thema für ihn: Eine Komikerin mit Migrationshintergrund, die Deutschland verlassen will! Durch eine Instastory von Amani wurden ihre 500.000 Follower auf Rützel und ihren Artikel aufmerksam – und lasen die Kritik als Ausreise-Aufforderung. Es brach ein Shitstorm auf Twitter, Instagram und Facebook um die Journalistin Rützel aus – die dabei wohl sogar "AfD-Nutte" genannt wurde. Zumindest wurde ihr von Enissa Amani und ihren Fans/Unterstützern unterstellt, Förderin fremdenfeindlicher Gedanken zu sein. Mittlerweile scheinen sich alle ein wenig beruhigt zu haben. AfD-Politiker Winhart fordert jedoch aktuell auf Twitter, dass sich die Staatsanwaltschaft einschalten soll.
Mehr
Komikerin Enissa Amani hat für eine ihrer Nummern auf einer Preisverleihung eine schlechte Kritik bekommen. Das bringt sie so auf, dass ihre Follower sich eine Journalistin vorknöpfen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker