HOME

"Brown Sugar": Wenn aus Freunden Liebende werden

Mit "Brown Sugar" liefert Regisseur Rick Famuyiwa die afroamerikanische Variante von "Harry und Sally", ein romantisches Liebesmärchen ebenso wie eine Hommage an den HipHop.

Der Klassiker «Harry und Sally» aus dem Jahr 1989 ist wohl die berühmteste Variante des Motivs, dass aus Freunden Liebende werden. Hier liegt nun die afroamerikanische Fassung vor, ein romantisches Liebesmärchen ebenso wie eine Hommage an den HipHop.

Dre (Taye Duggs) ist Manager bei einem HipHop-Label, seine Jugendfreundin Sidney (Sanaa Lathan) ist Journalistin bei einem Rap-Magazin. Als beste Freunde können sie sich gegenseitig alles anvertrauen, auch die jeweiligen Liebesgeschichten.

Dre ist bereits mit Reese (Nicole Parker) verheiratet, als er beruflich in die Zwickmühle gerät. Doch Verständnis für seine Situation und seine Gefühle bekommt er von niemandem - außer von Sidney. Und das hat weit reichende Folgen.

Brown Sugar, USA 2002, 109 Minuten, FSK ab 6
Von Rick Famuyiwa, mit Taye Diggs, Sanaa Lathan, Nicole Parker

Themen in diesem Artikel