HOME

"Twilight", Teil drei: Blutsaugerromanze schießt in USA auf Platz eins

Gegen die Vampire und Werwölfe von "Eclipse - Bis(s) zum Abendrot" hatte kein anderer Film an den US-Kinokassen eine Chance.

Gegen die Vampire und Werwölfe von "Eclipse - Bis(s) zum Abendrot" hatte kein anderer Film an den US-Kinokassen eine Chance. Die dritte "Twilight"-Folge eroberte am Wochenende (Freitag bis Sonntag) mit geschätzten 69 Millionen Dollar den ersten Platz der Kinocharts. Wie das US-Branchenblatt "Variety" berichtete, brachte die Blutsaugerromanze seit ihrem sensationellen US-Start am Mittwoch insgesamt mehr als 161 Millionen Dollar ein.

"Eclipse" schaffte es allerdings nicht, seinen Vorgänger "New Moon" zu schlagen. Die zweite "Twilight"-Folge hatte bei ihrem US-Start im vergangenen November in fünf Tagen knapp 165 Millionen Dollar eingespielt. Deutsche Fans müssen sich auf das "Bis(s)"-Vergnügen mit Kristen Stewart, Robert Pattinson und Taylor Lautner noch bis zum 15. Juli gedulden.

Der Fantasy-Streifen "Die Legende von Aang" musste sich bei seinem Kinodebüt mit dem zweiten Rang begnügen. Der neue Film von Regisseur M. Night Shyamalan war von den meisten Kritikern zerrissen worden. Die Kinogänger gaben für das 3D-Abenteuer mit "Slumdog Millionär"-Star Dev Patel aber doch noch rund 40,6 Millionen Dollar aus. Die Story beruht auf einer TV-Zeichentrickserie, in der ein junger Weltretter die Herrschaft über die vier Elemente gewinnen möchte. Mitte August kommt das Action-Märchen in die deutschen Kinos.

Die dritte Spielzeug-Animation aus dem Hause Pixar, "Toy Story 3", verdiente am Wochenende auf dem dritten Rang mehr als 30 Millionen Dollar. Der Plastik-Cowboy Woody und seine Gefährten hatten immerhin zwei Wochen lang den Spitzenplatz der Charts verteidigt. Insgesamt war die 3D-Animation den Kinogängern schon 289 Millionen Dollar wert.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.