HOME

Barbara Bel Geddes: "Miss Ellie" ist tot

Als Miss Ellie in der Fernsehserie "Dallas" wurde sie berühmt. Zuvor musste Barbara Bel Geddes erfahren, für Hollywood "nicht sexy genug" zu sein. Im Alter von 82 Jahren ist sie gestorben.

Die US-Schauspielerin Barbara Bel Geddes, die in der Fernsehserie "Dallas" als Miss Ellie Ewing zu internationalem Ruhm kam, ist tot. Die langjährige Raucherin starb in ihrem Haus im US-Staat Maine am Montag 82-jährig an Lungenkrebs, wie die Zeitung "The San Francisco Chronicle" berichtet.

Als Matriarchin der wilden texanischen Ölmillionärsfamilie gewann sie 1980 einen Emmy-Fernsehpreis. Ihre Karriere begann die am 31. Oktober 1922 in New York geborene Bel Geddes am Broadway. Bereits 1946, als 23-Jährige, ging sie nach Hollywood.

Oscar-Nominierung und Verrisse

1948 wurde sie für den Oscar für die beste Nebenrolle im Drama "I Remember Mama" nominiert. Im selben Jahr erwarb Howard Hughes die Firma RKO, bei der sie unter Vertrag war, und feuerte sie: Sie sei "nicht sexy genug". Bel Geddes war am Boden zerstört, kämpfte sich aber über das Theater zurück: 1955 feierte sie als "Maggie" in Tennessee Williams' Stück "Die Katze auf dem heißen Blechdach" Triumphe.

Ihr größter Erfolg am Broadway war die Ehekomödie "Mary, Mary", die es auf 1.500 Vorführungen brachte. In ihrer Filmkarriere arbeitete sie für Elia Kazan ("Unter Geheimbefehl") und Alfred Hitchcock ("Vertigo"). Ihr größter Triumph wurde aber die von Kritikern zunächst verrissene "Dallas"-Serie, die dennoch einen Siegeszug um die Welt antrat. Der Erfolg kam, nachdem sie sich 1966 aus dem Filmgeschäft zurückgezogen hatte, um ihren krebskranken Mann Windsor Lewis zu pflegen. Er starb 1972. Ihre Ersparnisse waren nach der langen Krankheit ihres Mannes aufgebraucht und Rollen für Frauen mittleren Alters rar.

Sie war der "Felsen" der "Dallas"-Serie

Nach eigenen Angaben war sie "total pleite", als sie 1978 die Rolle der Miss Ellie annahm. Im März 1984 erlitt Bel Geddes einen schweren Herzanfall, und ihre Rolle wurde für ein halbes Jahr von Donna Reed gespielt. Dann kehrte sie zurück und blieb bis zur Einstellung der Serie 1990 für ein internationales Fernsehpublikum Miss Ellie Ewing. Ihr Kollege Larry Hagman, der in "Dallas" die Rolle des ewigen Bösewichts J.R. Ewing spielte, bezeichnete Bel Geddes als "Felsen" der Serie. "Sie war einfach eine wirklich nette Frau und eine wunderbare Schauspielerin. Sie war ein bisschen der Leim, der das Ganze zusammenhielt."

AP / AP