HOME

Stern Logo Filmfestival in Cannes

Cannes: Wettbewerb um die Goldene Palme beginnt

In den nächsten elf Tagen dreht sich an der französischen Mittelmeerküste wieder alles um Stars und Streifen. Die 58. Internationalen Filmfestspiele in Cannes eröffnen. 21 Produktionen stehen im Wettbewerb um die Goldene Palme.

Mit starker deutscher Beteiligung beginnen an diesem Mittwoch in Cannes die 58. Internationalen Filmfestspiele. 21 Produktionen stehen im Wettbewerb um die Goldene Palme, die am 21. Mai in der Stadt an der französischen Mittelmeerküste vergeben wird. Neben wichtigen Autorenfilmern wie Lars von Trier, Gus Van Sant und David Cronenberg ist auch der deutsche Regisseur Wim Wenders mit seinem in den USA gedrehten Film "Don’t Come Knocking" im Wettbewerb dabei.

Regisseur Fatih Akin wieder dabei

Als Mitglied der Jury unter dem Vorsitz des Regisseurs Emir Kusturica hat auch der Hamburger Filmemacher Fatih Akin über die Preisvergabe mit zu entscheiden. Akin, der im vergangenen Jahr für sein Drama "Gegen die Wand" den Goldenen Bären des Festivals in Berlin und den Europäischen Filmpreis gewonnen hat, zeigt außerdem seinen neuen Film "Crossing The Bridge - The Sound of Istanbul" über die junge Musikszene von Istanbul in der offiziellen Auswahl außer Konkurrenz.

"Star Wars"-Fans dürfen sich freuen

Das Top-Ereignis neben dem Wettbewerb ist allerdings die Uraufführung des letzten Teils der 1977 begonnenen "Star Wars"-Saga von George Lucas. "Episode 3 - Die Rache der Sith" läuft an diesem Sonntag im Festivalpalais und startet in der Woche darauf weltweit in den Kinos.

Deutsche Filmemacher sind in diesem Jahr auch in den Nebenreihen von Cannes vertreten: Im Programm "Un certain regard" zeigt Christoph Hochhäusler den Spielfilm "Falscher Bekenner". Benjamin Heisenberg, wie Hochhäusler Absolvent der Filmschule München, ist mit seinem Debütfilm "Schläfer" dabei.

DPA / DPA