VG-Wort Pixel

Nächster Film Carrie Fisher ist tot - was bedeutet das für "Star Wars 8"?


Carrie Fisher erlangte als Prinzessin Leia Weltruhm. Sie wird auch im kommenden "Star Wars"-Film eine wichtige Rolle spielen. Wie geht es nach ihrem plötzlichen Tod nun mit der Filmreihe weiter?

Sie war Vorbild für viele Frauen und der heimliche Schwarm einer ganzen Generation von Männern: Carrie Fisher spielte sich in den "Star Wars"-Filmen als Prinzessin Leia Organa in die Herzen von Millionen Menschen. Am Dienstag ist die 60-Jährige an den Folgen eines Herzinfarktes gestorben. Auf der ganzen Welt trauern die Fans um ihr Idol, viele ihrer Kollegen sind fassungslos. So schreibt ihr Schauspiel-Kollege William Shatner (Captain Kirk in "Raumschiff Enterprise"): Ein wunderbares Talent und Licht ist erloschen." Und der Regisseur Steven Spielberg trauert: "Sie brauchte die Macht nicht. Sie selbst war eine. Eine Macht der Loyalität und der Freundschaft. Ich werde sie sehr vermissen."

Wie geht es mit "Star Wars" weiter?

Viele Fans fragen sich aber auch: Wie geht es nach ihrem überraschenden Tod mit dem nächsten "Star Wars"-Film weiter? Denn Carrie Fisher spielte eine zentrale Rolle in dem im vergangenen Jahr erschienen siebten Teil der Filmreihe ("Star Wars: Das Erwachen der Macht"). Darin kämpft sie als Generalin des Widerstands gegen die sogenannte Erste Ordnung. Am Ende des siebten Teils (Vorsicht, Spoiler!) verliert sie Han Solo, den Vater ihres Sohns. Trotzdem blickt sie zuversichtlich in die Zukunft, denn die junge Heldin Rey findet ihren verschollenen Bruder Luke Skywalker.

In Episode 8, der im Dezember 2017 in die Kinos kommt, wird Leias Geschichte weitererzählt. Denn wie das US-Portal "TMZ" berichtet, wurden Carrie Fishers Szenen bereits komplett abgedreht. Das soll ein Mitarbeiter von Lucasfilm bestätigt haben. Auch "Entertainment Weekly" berichtete bereits Ende Juli, dass die regulären Dreharbeiten zu "Star Wars Episode 8" abgeschlossen wären. Wie viel Leinwandzeit Leia im kommenden Film hat, ist nicht bekannt - dem gewöhnlich gut informierten Portal "Deadline" zufolge ist ihre Rolle aber größer angelegt.

Lucasfilm hüllt sich in Schweigen

Unklar ist hingegen, ob und wie das Finale der neuen Trilogie ("Episode 9", Kinostart für 2019 geplant) von Carrie Fishers Tod beeinflusst wird. Lucasfilm, das für seine Geheimniskrämerei bekannt ist, hat sich bislang nicht dazu geäußert. Sollte Leia ursprünglich auch im letzten Teil eine wichtige Rolle spielen, könnte Lucasfilm nun noch den achten Teil anpassen.

cf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker