HOME

Vermischtes: Jackass: The Movie

Johnny Knoxville und seine durchgeknallten Extremchaoten präsentieren auf Spielfilmlänge eine skurrile Sammlung verstörender Geschmacklosigkeiten.

Johnny Knoxville und seine durchgeknallte Truppe von Extremchaoten feierte in der MTV-Sendung "Jackass" den Niedergang der allerletzten Geschmacksgrenzen. Doch selbst MTV hat die Stuntexperten nicht jede Schwachsinnigkeit abdrehen lassen. So kam es zur Umsetzung eines ersten und hoffentlich auch letzten Kinofilms – eines Machwerks ab 18 Jahre, das eine skurrile Sammlung verstörender Geschmacklosigkeiten präsentiert.

Die lose zusammengeschnittenen Filmchen zeigen Knoxville, Bam Margera, Steve-O und die anderen Knallköpfe dabei, wie sie Sylvesterraketen aus ihrem Hintern aufsteigen lassen, sich Elektroschocker an die Hoden halten, mit dem Golfkart über einen Minigolfplatz brettern und wie sie sich in einem Geschäft in eine natürlich nicht angeschlossene Toilette erleichtern. Die Freaks versenken Spielzeugautos in ihrem Hintern, ziehen sich Chilisauce in die Nasennebenhöhlen und zerschneiden sich mit einer Papierkante die zarte Haut zwischen den Fingern. Außerdem schwimmen sie durch ein Krokodilbecken, lassen sich von einem Profiboxer vermöbeln und wagen Skateboard-Sprünge, die einfach nicht gut gehen können.

Die einzelnen Filme wirken auf Erwachsene mit dem entsprechenden Humor auf eine verstörende Weise irgendwie lustig. Andererseits könnten einige durchgeknallte Kids trotz aller Warnungen die Stunts nachmachen oder gar versuchen, diese zu übertrumpfen.

Für "Jackass"-Freaks gibt es viele erstklassige DVD-Extras, darunter ein Making of, Outtakes, 27 Minuten neues Filmmaterial, Promospots und einen Kommentar der Darsteller. Auch Musikvideos, Trailer, Fotos und Poster werden geboten.

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel