VG-Wort Pixel

Emotionale Rede "Du bist Teil dieses Wunders": Thomas Vinterberg widmet seinen Oscar verstorbener Tochter

Halle Berry auf dem roten Teppich der Oscar-Verleihung
Sehen Sie im Video: Das waren die Fashion-Hingucker der Oscars 2021.




Oscar-Stars im Modeaufwind – in L. A. setzt sich vor den großen Preisverleihungen eine ganze Industrie in Bewegung und die dreht sich um Kleider, Make-up, Schuhe und Accessoires der potentiellen Preisträger. So auch bei diesen diesjährigen Oscars – mit diesen Aufsehen erregenden Resultaten auf dem ungewöhnlich stillen und ungewöhnlich pinken roten Teppich. Die nächsten Oscars stehen Anfang 2022 an, dann hoffentlich wieder ganz ohne Abstandsregel und Co. – aber wieder mit ordentlich was zu sehen auf dem roten Teppich.
Mehr
Gleich zwei Academy Awards gingen bei der Oscar-Verleihung an Dänen. Einen erhielt der Regisseur Thomas Vinterberg für seinen Film "Der Rausch". In seiner Dankesrede widmet er den Preis seiner verstorbenen Tochter.

Gleich zwei Mal konnten Dänen bei der 93. Oscar-Verleihung in Hollywood abräumen: Mikkel E.G. Nielsen erhielt einen der begehrten Academy Awards für den besten Schnitt für den Film "Sound of Metal". Der zweite Oscar sorgte aber für deutlich mehr Aufmerksamkeit. Dieser ging an den dänischen Regisseur Thomas Vinterberg für den Film "Der Rausch" (dänisch "Druk") unter anderem mit Mads Mikkelsen und Thomas Bo Larsen in den Hauptrollen.

Vinterberg nahm den Preis in Los Angeles persönlich entgegen und hielt eine emotionale Dankesrede, in der er seinen Oscar für den besten internationalen Film seiner verstorbenen Tochter widmete. Dafür überzog er sogar den Zeitrahmen. Doch die mehr als vier Minuten lange Rede gehört zu den emotionalsten Momenten der Preisverleihung. 

Tochter starb mit 19 Jahren bei Verkehrsunfall

"Er (der Film, Anm. d. Red.) handelt davon, die Kontrolle über das Leben zu verlieren, so wie ich die Kontrolle über mein eigenes Leben verloren habe", sagte er. "Wir vermissen sie und ich liebe sie", sagte Vinterberg, der kurz Inne hielt und eine Träne aus dem Auge wischte.

Gemeint hat Vinterberg seine Tochter Ida, die im Mai 2019 bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. Sie wurde nun 19 Jahre alt. Zu diesem Zeitpunkt starte die Produktion von "Der Rausch". Der Tod hatte einen großen Einfluss auf die Arbeit des Regisseurs an dem Film, sagte Vinterberg in seiner Rede. Und das mache die Auszeichnung für ihn äußerst bedeutsam. "Wir wollten einen Film machen, der dem Leben huldigt." Der Film sei "für Ida" gedreht worden und sei ein Andenken an sie.

"Es ist ein Wunder. Ida, du bist ein Teil dieses Wunders. Vielleicht hast du irgendwo die Fäden gezogen? Wer weiß. Zumindest ist dieser für dich", sagte der 51-jährige Winterberg Vinterberg über die Auszeichnung.

Rede von Thomas Vinterberg berührt Zuschauer*innen

Ida Vinterberg habe das Manuskript des Filmes gelesen und ihrem Vater geschrieben, dass sie es geliebt habe. Sie habe sich darauf gefreut, selbst in dem Film mitzuspielen, sagte ihr Vater. "Wenn wir uns nur trauen zu glauben, dass sie auf eine Weise hier bei uns ist – dann könntet ihr sie hier mit uns klatschen und jubeln sehen."

Vinterberg bedankte sich auch bei seiner Frau Helene Reingaard-Neumann. Sie sei "der Engel" des Projektes gewesen und habe ihm durch eine schwere Zeit geholfen.

Die emotionale Rede berührte auch viele in den sozialen Medien.

"Der Rausch" war gleichzeitig auch für die beste Regie nominiert. Dieser Oscar ging aber an Chloé Zhao für ihren Film "Nomadland".

rw

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker