Gedenkfeier Tom Cruise ehrt Ulrich Mühe


US-Schauspieler Tom Cruise hat überraschend die Gedenkfeier für den verstorbenen Schauspieler Ulrich Mühe in Berlin besucht. Der Hollywood-Star kam zusammen mit Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck zur Schaubühne.

In Begleitung von Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck ("Das Leben der Anderen") ist Tom Cruise am Sonntag bei der Gedenkfeier für Ulrich Mühe erschienen, berichtete ein Sprecher der Schaubühne. Mühe war am 22. Juli im Alter von 54 Jahren in Walbeck in Sachsen-Anhalt gestorben. Mit dem Oscar-prämierten Stasi-Drama "Das Leben der Anderen" hatte er seinen größten Kinoerfolg gefeiert.

Zu der Gedenkfeier, bei der sich die Besucher in der Schaubühne drängten, kamen auch Schauspieler wie Otto Sander und Katja Riemann. Auf dem Programm, das Mühes facettenreiche Karriere spiegelt, standen ein Dokumentar- sowie ein Spielfilm. Dies hatte sich Mühe vor seinem Tod gewünscht. Der österreichische Regisseur Michael Haneke ("Funny Games") wollte eine Rede halten. Zu Beginn der Feier würdigte Thomas Ostermeier, künstlerischer Leiter der Bühne, Mühe als "Ausnahmeerscheinung" des deutschen Theaters.

Cruise dreht derzeit in Berlin und Brandenburg "Valkyrie", einen Film über den Hitler-Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg.

DPA


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker