VG-Wort Pixel

"Phantastische Tierwesen" Nur eine Szene gedreht: Warum Johnny Depp trotzdem sein gesamtes Filmhonorar bekommt

Johnny Depp
Johnny Depp wird im dritten Teil von "Phantastische Tierwesen" nicht dabei sein
© Picture Alliance
Nachdem Johnny Depp im Gerichtsprozess gegen die britische "The Sun" schuldig gesprochen wurde, verlor er seine Rolle in dem "Phantastische Tierwesen"-Franchise. Finanziell hat das für ihn aber keine Folgen.

Johnny Depp hat vor Gericht verloren. Die britische Boulevardzeitung "The Sun" darf den Hollywoodstar einen "Frauenschläger" nennen. Verloren hat Depp im Anschluss auch seine Rolle des Gellert Grindelwald in der "Phantastische Tierwesen"-Filmreihe. 2016 und 2018 war er als böser Zauberer in  den Verfilmungen der Romane von Harry-Potter-Autorin J. K. Rowling zu sehen.

Johnny Depp bekommt "Phantastische Tierwesen"-Honorar ausgezahlt

Doch der geplante dritte Teil wird ohne Johnny Depp auf die Leinwand kommen. Das gab der Schauspieler auf seiner Instagramseite bekannt. Das Studio Warner Bros. habe ihn darum gebeten, von seiner Rolle des Grindelwald zurückzutreten, schrieb Depp in einem Brief. Er würde diese Aufforderung respektieren und sie befolgen. Gleichzeitig bedankte sich der 57-Jährige bei allen, die ihn loyal unterstützen würden. 

Wie das Branchenblatt "The Hollywood Reporter" jetzt berichtet, hat die Entscheidung aus finanzieller Sicht keiner Folgen für Depp. Warner Bros. Studios wird ihm das gesamte Honorar für den dritten Film auszahlen, heißt es dort. Und das, obwohl der Schauspieler nur eine Szene bislang gedreht hatte.

"Pay-or-Play"-Vertrag

Wie in Hollywood bei großen Stars üblich, hatte der Ex-Mann von Amber Heard laut "Hollywood Reporter" einen "Pay-or-Play"-Vertrag. Damit ist gesichert, dass er bezahlt wird, ganz gleich, ob der Film gedreht wird oder nicht. Auch wenn er neu besetzt wird, ist sein Honorar sicher. Ihm zugute kommt außerdem, dass er streng genommen nicht gefeuert wurde. Das Studio bat Depp, selbst zurückzutreten, was er daraufhin tat. 

Sein Instagram-Posting schloss Depp mit den Worten, dass "mein Leben und meine Karriere nicht von diesem Moment an definiert werden". Er würde in Berufung gehen wollen, sagte er. 

Verwendete Quellen: "The Hollywood Reporter" / Instagram Johnny Depp

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker