HOME

Klaus Borowski: Axel Milberg tritt in Klaus Schwarzkopfs Fußstapfen

Der Kieler Ermittler Klaus Borowski ist derart cholerisch und unbeherrscht, dass ihm sein Chef in die Hände der attraktiven Psychologin Frieda Jung geschickt hat - was nicht ohne Folgen bleibt.

Zwischen 1971 und 1978 ermittelte Klaus Schwarzkopf als Kommissar Finke für die ARD-Reihe "Tatort" in Kiel. Unvergessen ist der mehrfach ausgezeichnete Film "Reifezeugnis" mit Nastassja Kinski und Christian Quadflieg in den Hauptrollen. Nach Schwarzkopfs Ausstieg 1978 war das nördlichste Bundesland, Schleswig-Holstein, für "Tatort"-Fans ein Vierteljahrhundert weißer Fleck auf der Landkarte. Erst 2003 stieg Kiel wieder in die erste Liga des deutschen Krimis auf. Axel Milberg ist der neue TV-Kommissar in der Landeshauptstadt.

Schon die Entstehung des neuen "Tatorts" gehört ins Reich der Legende: Milberg hatte die Idee zu seiner Rolle nach dem Mittagsschlaf, wie er erzählt. Aus seinem Ferienquartier auf Mallorca rief er die Fernsehspielchefin des Norddeutschen Rundfunks (NDR), Doris J. Heinze, an und schlug ihr vor, ihn als Kommissar in Schleswig-Holstein zu beschäftigen. Milberg selbst ist gebürtiger Kieler und wohnt nun in München. "Ein alter Schulfreund, mit dem ich kurz zuvor geredet hatte, brachte mich auf den Gedanken", berichtet der 47-Jährige.

Der vierte Ermittler im Norden

Sein Vorgänger Klaus Schwarzkopf, der 1991 starb, ist indirekt nicht ganz unbeteiligt an der neuen Entwicklung. "Wir spielten vor rund 15 Jahren gemeinsam in München Theater", erinnert sich Milberg. "Am Rande haben wir uns damals schon über den 'Tatort' unterhalten." Er habe auch nicht mehr länger dulden wollen, dass zwischen der Medienstadt Hamburg und dem "Lars-von-Trier-Land Dänemark" Niemandsland liege. Norddeutschland besitzt nach Robert Atzorn (Hamburg), Maria Furtwängler (Hannover) und Sabine Postel (Bremen) mit Milberg einen vierten Sonntagabend-Kommissar.

Milberg spielt den Kommissar Klaus Borowski, der den Zuschauern bereits in der Reihe "Stahlnetz" begegnete und nun seine feste Heimat in Kiel aufgebaut hat. Borowski, geschieden, eine Tochter, passt in die etwas karge Landschaft mit ihren ruhigen, aber gutmütigen Menschen und ermittelt ganz unkonventionell. Einen stadtbekannten Geschäftsmann, der in einem Mordfall nicht aussagen will, zerrt er aus einem Bordell und fesselt ihn nackt auf dem Dach an einen Mast. Die Stadt tobt, sein Vorgesetzter auch, die Polizeipsychologin Frieda Jung (Martha Eggert) muss sich um Borowski kümmern - ein spannungsreiches Verhältnis baut sich zwischen den beiden auf und fand seinen vorläufigen Höhepunkt in einer gemeinsam verbrachten Nacht.

Carsten Rave/DPA