HOME

Großaufnahme: 15 Dinge, die Sie über Margot Robbie wissen müssen

Mit ihren furchtlosen Vorstellungen in "The Wolf of Wall Street" und "I, Tonya" spielte sich Margot Robbie in Hollywoods Oberliga. Im Kostümdrama "Goodbye Christopher Robin" ist sie aktuell als Ehefrau des "Pu der Bär"-Erfinders zu sehen.

Margot Robbie

Die australische Schauspielerin Margot Robbie

AFP

•Ihr neuer Film heißt „Goodbye Christopher Robin“ und ist das Porträt über den Schriftsteller A.A. Mine, Erfinder des Kinderbuch-Klassikers „Pu der Bär“. Margot Robbie spielt seine Ehefrau Daphne.

•Margot wurde am 2. Juli 1990 als drittes von vier Kindern im australischen Dalby, Queensland, geboren. Ihr Vater Doug besaß eine Farm, großgezogen wurde sie von ihrer Mutter Sarie, einer Physiotherapeutin.

•Sie besuchte das Somerset College in Mudgeeraba, Queensland. Als Achtjährige hatte sie außerdem in einer Zirkusschule ein Trapez-Zertifikat erworben.

•Mit 17 ging sie nach Melbourne, um Schauspielerin zu werden und wirkte ein Jahr später bereits in zwei Filmen mit, ohne überhaupt einen Agenten zu haben. In dem Actionfilm „Vigilante“:

…und dem Thriller „I.C.U.“:

•Ab Juni 2008 wirkte sie in der australischen Seifenoper „Nachbarn“ mit. Eigentlich war der Part der Donna Freedman nur als Gastrolle geplant, doch Margot war so gut, dass sie in die Stammbesetzung aufrückte und bis Januar 2011 blieb. Hier eine kurze Szene:

•In dieser Zeit drehte sie auch ihren ersten Werbespot, für Nivea:

•2014 lernte sie bei den Dreharbeiten zu der Kriegs-Romanze „Suite Française“ den britischen Regieassistenten Tom Ackerley kennen. Die beiden heirateten im Dezember 2016.

•Margot war gerade auf Rucksacktour in Europa, als sie telefonisch zum Vorsprechen für die weibliche Hauptrolle in der Gauner-Komödie „Focus“ mit Will Smith gebeten wurde. Sie flog binnen 48 Stunden von der kroatischen Insel Hvar via Paris nach New York und musste dann von der Fluggesellschsft erfahren, dass ihr Gepäck verloren gegangen war. Sie kaufte sich schnell neue Klamotten, war pünkltich vor Ort – und bekam den Zuschlag.

•2016 engagierte sie Calvin Klein als Gesicht für seinen Duft Deep Euphoria:

•Für Nissan bewarb sie deren Leaf Electric Car:

•Ihre bisher einzige Oscarnominierung erspielte sie sich in der Titelrolle von „I, Tonya“ als Eiskunstläuferin Tonya Harding.•Sehr lustig: dieser prominent besetzte Promotionfilm der australischen Tourismusbehörde, getarnt als Trailer für eine Fortsetzung von „Crocdile Dundee“:

•Das sagt sie:
"Ich weiß, dass ich eher der Zahnpasta-Werbemodel- als Arthouse-Kino-Typ bin. Was mich echt nervt, denn ich kann diese anspruchsvollen Rollen ja spielen."

•Das sagen andere:
"Diese stechenden Augen, dieses Megawatt-Lächeln, dieses extreme Charisma. Margot Robbie ist umwerfend. Aber sie ist, wie die meisten Frauen, die sie bisher in ihrer Karriere gespielt hat, so viel mehr, als das naive unschuldige Mädchen. Sondern eine Charakterdarstellerin, die bereit ist, Risiken einzugehen mit ihren Rollen, sich zu verändern. Und dem Rest von uns damit reines Kinovergnügen bereitet." ("Elle") 

Margot Robbie für Einsteiger:

„Nachbarn“ (2008 – 2011)
„Pan Am“ (2011/2012)
„Alles eine Frage der Zeit“ (2013)
„The Wolf of Wall Street“ (2013)
„Focus“ (2015)
„I, Tonya“ (2017)

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?