HOME

Star Trek - The Next Generation 1. Season

Fast jedes Kind in Europa ist mit der Mannschaft der Enterprise ins All durchgestartet, um neue Planeten zu erforschen und fremde Alienrassen kennenzulernen. Nun gibt es alle Staffeln von »The Next Generation« auf DVD.

Fast jedes Kind in Europa ist mit der Mannschift der Enterprise ins All durchgestartet, um neue Planeten zu erforschen und fremde Alienrassen kennenzulernen. Besonders beliebt beim Publikum war stets die zweite Enterprise-Serie »The Next Generation«.

Seinen Anteil am Erfolg hatte sicherlich der Schauspieler Patrick Stewart, der in der Serie den glatzköpfigen Jean Luc Picard spielt. Mit viel Humanismus, Neugierde und dem Mut zu schnellen Entscheidungen hat Picard seine Mannschaft sicher in Bereiche des Universums gebracht, die vorher bestenfalls in der Fantasie von Serienerfinder Gene Roddenberry existierten.

Paramount legt nun alle Staffeln von »The Next Generation« auf DVD auf. Dabei umfasst jede Staffel sieben DVDs mit je 26 Episoden, die in einem futuristisch geformten Plastikkoffer abgelegt werden. Eine gute Idee, die aber lieber einer optisch gefälligeren und handlicheren Form gewichen wäre. So dauert es schon recht lange, bis der Fan seine DVDs endlich in den Fingern hält. Positiv fällt ein 16-seitiges Booklet auf, dass Informationen zur Serie aufbereitet.

Auf den DVDs selbst sind 90 Minuten Bonusmaterial zu finden, die Fans einen Einblick hinter die Kulissen gestatten. Hier finden sich Interviews mit Gene Roddenberry und den einzelnen Darstellern, ein Überblick über die Entwicklung der Serie sowie Hintergrundberichte zum Makeup und den Specialeffecs. Außerdem wird gezeigt, wie damals die neue Enterprise gebaut und die ersten Darsteller gecastet wurden.

Überraschend ist, dass alle fehlenden Staffeln noch im aktuellen Jahr erscheinen sollen. Jeder DVD-Box liegt außerdem ein Gutschein mit 10.000 Space-Meilen bei. Die Gutscheine lassen sich einsenden, um Bonus-DVDs, ein T-Shirt oder einen Aufsteller für alle sieben DVD-Sets zu erhalten.

Bild: 1,33:1, FSK: ab 12 Jahren, Laufzeit: 1131 Min.

Carsten Scheibe

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo