HOME
Neon-Logo

Begriffe vertauscht: Vulva oder Vagina? Netflix-Serie "Sex Education" will aufklären – enthält jedoch einen Fehler

Die weibliche Sexualität wurde lange Zeit im Fernsehen tabuisiert, deswegen sind Serien wie "Sex Education" so wichtig. Umso enttäuschender ist es, dass auch dort die Begriffe Vulva und Vagina vertauscht werden – denn tatsächlich kennen selbst viele Frauen den Unterschied nicht.

Protagonistin Jean mit einem Glas Wein in der Hand. Hinter ihr ein Bild mit einem Maiskolben, der wie eine Vulva aussieht.

Sextherapeutin Jean vertauscht in der Serie die Begriffe Vulva und Vagina. Im Hintergrund ein Maiskolben-Bild – in Form einer Vulva.

Die britische Netflix-Serie "Sex Education" brach mit ihren schrillen Farben, schillernden Charakteren und glänzendem Humor alle Erwartungen – und auch so einige Tabus. Denn in der Serie geht es, wie der Name schon verrät, um sexuelle Aufklärung.

Teenager Otis Milburn und seine Mutter Jean, eine Sextherapeutin, klären die Jungendlichen über Sex und die Liebe auf. Doch nicht über den Sex, den es in anderen Filmen und Serien zu sehen gibt. Sondern rund um die Fragen, Probleme und Interessen, die normale Jugendliche und Erwachsene halt so haben. Erektionsstörung, Fetische oder Vaginismus werden besprochen, erklärt und so enttabuisiert. Ein großer Fokus wird auch auf die LGBTQ-Bewegung gelegt – bessere Aufklärung als Sexualkundeunterricht an vielen Schulen.

Vagina und Vulva sind nicht dasselbe

Umso enttäuschender ist es, dass bei allem Fortschritt und Tabubruch ein Fehler gemacht wird. Ein Fehler, der selbst vielen Frauen widerfährt – von Männern ganz zu schweigen. Es geht um die Unterscheidung der Begriffe Vagina und Vulva. Und was sie eigentlich beschreiben.

In der zweiten Staffel der Serie gibt die Sextherapeutin Jean Milburn einen Workshop. Dort erklärt sie den Teilnehmerinnen: "Diese Woche dreht sich alles um die verschiedenen Lustpunkte in unserer Vagina. Und der wohl wichtigste ist die Klitoris. Diese befinde sich am oberen Ansatz der Labia majora [große Schamlippen, Anm. d. Red.]." Die Klitoris liegt aber nicht in der Vagina. Sie gehört zu den äußeren Geschlechtsorganen – also zur Vulva. Im Sprachgebrauch werden die beiden Begriffe Vagina und Vulva oft synonym verwendet. Das ist falsch. 

NEON-Serie #sexbewusst: Hallo Vulva! Warum sich ein Blick in den Schritt lohnt

Schamlippen, Klitoris und Venushügel zusammen werden Vulva genannt. Die Vulva umfasst also die äußeren und sichtbaren Geschlechtsorgane der Frau. Sie beginnt am Venushügel und endet hinter dem Scheideneingang. Das Wort Vagina beschreibt die inneren, und somit nicht sichtbaren, Geschlechtsorgane. Die Vagina verbindet den Muttermund mit der Vulva. Es ist wichtig, diese Begriffe zu kennen und auseinander halten zu können – für Frauen und Männer. Niemand vertauscht Hoden und Penis – warum sollte wir dann nicht wissen, was Vulva und Vagina sind?

fis